Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Gesundheit Impfopfer-Info: Betroffene schildern schockierende Schicksale

Impfopfer-Info: Betroffene schildern schockierende Schicksale

Archivmeldung vom 08.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)
Nebenwirkungen bei Impfungen? Kein Problem für Institute (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /SB

Impfopfer.info nennt sich ein Portal, das schockierende Erfahrungsberichte von Impfnebenwirkungen dokumentiert und archiviert. Zusammengetragen werden diese im angeschlossenen Telegramkanal. Verbunden ist das Portal auch mit der Initiative „direktdemokratisch.jetzt“. Darüber berichtet das Magazin "Wochenblick.at".

Weiter berichtet das Magazin: "Diese tritt für die Förderung von Selbstbestimmung und Eigenverantwortung ein. Neben der Organisation von Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen und den Impfzwang lädt die Initiative Gleichgesinnte und solche, die es noch werden wollen dazu ein, „an einer friedlichen und freien Welt mitzuwirken“ und sich dafür zu vernetzen. Ziel ist der Aufbau einer „Direkten Demokratie“, um „Kindern eine lebenswerte Welt zu übergeben.“

Schockierende Berichte über Impf-Nebenwirkungen

Im Telegram-Kanal zu impfopfer.info sind rund 50.000 Abonennten. Dort werden Erlebnisberichte von Betroffenen zu den vielen und gefährlichen Nebenwirkungen der Corona-Impfungen gesammelt und dokumentiert. Ziel dabei ist es, so viele Menschen wie möglich damit aufzuklären und weitere Impf-Opfer möglichst zu vermeiden.

Nachfolgend einige der schockierenden Berichte:

Der Schock in einem Vorarlberger Impfzentrum muss groß gewesen sein, als man merkte, dass acht von zehn Personen, die nicht zur Zweitimpfung kamen, in den Todesanzeigen auftauchten.

"Meine Freundin arbeitet im Impfzentrum Vorarlberg, Österreich. Wer nicht zur Zweitimpfung kommt, muss angerufen werden. Auch 20x. Beim 21. Versuch hiess es "kein Anschluss unter dieser Nummer." Da ist sie auf die Idee gekimmen, bei den Todesanzeigen auf vol. at zu suchen. Tatsächlich... Drei Wochen nach der Impfung verstorben. Da hat das Team alle 10 Unerreichbaren nachgeschaut. 8!!!!! davon verstorben. Das längste waren 5 Wochen nach der ERSTEN Impfung. 50 bis 80 Jahre, alles dabei." (Quelle)

Von Gedächtnisverlust, Schlafstörungen und Zittern reichen die Symptome bis hin zu Darmentzündungen, Atemnot und Schlaganfällen.

"1. Kollegin 63 Jahre nach 2. Impf (Biontech) schlimme Entzündung in Dick-und Dünndarm. Mind.15 Kilo abgenommen und keine Farbe mehr im Gesicht. Wenn s mit Medikamenten Behandlung nicht im Griff zu kriegen ist folgt OP.
2. Kollegin (weiß nicht wann geimpft und womit) hat Panikattacken, Herzrasen und auch 15-20 Kilo in kurzer Zeit verloren. Zittert ständig. Denkt das die Schilddrüse der Grund ist 🤷.
3. Ehemann einer Kollegin total gesund von jetzt auf gleich heftiger Schlaganfall (vermutlich auch geimpft)
4. Kollege Anfang 60. Dauerzittern und rot unterlaufene Augen seit der 2. Impfung mit Biontech.
5. Schwester kann nicht mehr schlafen (1.Astra 2. Moderna)
6. Andere Schwester Gedächtnisverlust seit einer Weile. Richtige Blackouts und um 10 Jahre gealtert
(2xBiontech)
7. Nachbarin braucht vom Auto zur Haustür gefühlte 10 Pausen. Kriegt kaum Luft. (Gehe von 2 x geimpft aus)
Könnte ewig weiter erzählen... denke es wird noch schlimmer werden...." (Quelle)

Juckender Hautausschlag und Wasser in den schmerzenden Beinen nach Moderna-Impfung, doch gemeldet wird die Nebenwirkung offenbar nicht als solche.

"Freundin, 45J., nach 2. Impfung mit Moderna: Juckender Hautausschlag am ganzen Körper, ödematöse Beine/Füße mit Schmerzen. Bekommt Antibiotika weil CPR erhöht. Lasix gegenSchwellungen, Schmerzmittel bringen keine Besserung, Entzündungswerte bleiben trotz AB erhöht. Ärztin hat ihr jetzt Kompressionsstrümpfe verschrieben. Kein D-Dimer bestimmt, kein Ultraschall. Keine Meldung obwohl meine Freundin fragte, ob es von Impfung kommen könnte." (Quelle)

Die nächste Schilderung lässt befürchten, dass bald jeder jemanden kennt, den eine der schrecklichen Nebenwrikungen trifft. Hier hat der eine Nachbar plötzlich Lymphdrüsenkrebs bekommen, beim anderen hat der Krebs begonnen massiv Metastasen auszubilden.

"Gartennachbar meiner Mama aus dem Nichts lymphdrüsenkrebs, bei einem anderen gartennachbarn massive Streuung von Krebs. Beide natürlich geimpft." (Quelle)

Diese Schilderung ist immer öfter zu lesen: Die Geimpften werden krank, die Ungeimpften bleiben gesund. In diesem Fall sind acht von zwölf Kollegen geimpft und haben Erkältungssymptome. Die vier Ungeimpften sind weiterhin ohne Beschwerden.

"Bei mir auf der Arbeit , insgesamt 12 Leute im Team, 8 sind gestochen, 4 inklusive mir verweigern den Dienst an der Nadel.
Seit ca. zwei Wochen sind fast alle Gestochenen am Niesen oder verkühlt.
Wir Ungeimpften haben nichts" (Quelle)

Kopfschmerzen und Neurodermitis und bei einem Elternpaar haben beide nach Biontech/Pfizer Herzprobleme. De Opa eines Bekannten stirbt mitr 82, weil er sich aus lauter Angst hat impfen lassen. Damit ist er wohl als Opfer der Angst-Propaganda der Kurz-Regierung anzusehen. Besorgniserregned sind auch die Schilderungen von Zyklusstörungen mehrerer Frauen: unregelmäßige, besonders starke, schmerzhafte oder gar keine Monatsblutung.

"So das habe ich zu berichten:

Meine beste Freundin (24) hat sich nach langem Überlegen nun leider doch impfen lassen, vor ca 3 Wochen. 1. BT Spritze… sie hat vor ca einer Woche wieder Neurodermitis bekommen obwohl sie es sicher 5 Jahre nicht hatte!!Klagt auch öfters über Kopfschmerzen aber schiebt es auf das Wetter. Obwohl sie nie anfällig war. Sie ließ sich wegen des Drucks ihrer Firma spritzen und weil das testen sie nervt. Sie sieht (noch) keinen Zusammenhang.

Die Eltern (55 & 59) einer Freundin haben vor kurzem beide Herzprobleme entwickelt. Beide 2x BT

Der Opa (82) eines guten Freundes ist 4 Tage nach der 2. BT Impfung leider verstorben. Er wollte sich unbedingt aus Angst impfen lassen.

Eine andere Freundin (23) hat immer wiederkehrende Bronchitis und das Zäpfchen im Rachen ist belegt sodass das Schlucken ihr schwer fällt und weh tut.
Ein paar Wochen geht’s ihr gut dann kommt es wieder. 2x BT
Sie sieht aber keinen Zusammenhang.

Einige Arbeitskolleginnen haben seit der Impfung (Moderna) unregelmäßige Zyklen, sehr starke und schmerzhafte Blutungen oder sogar gar keine Blutung mehr…

Mache mir wirklich Sorgen" (Quelle)

Kindern eine lebenswerte Welt übergeben

Der Zweck des Vereins ist es, Unterstützer der Direkten Demokratie durch Volksabstimmungen weltweit zu vernetzen und Informationen und Ideen über relevante Themen auszutauschen. Internationale Solidarität und Kooperation zwischen den Mitgliedern sollen gefördert und ein effizientes, gemeinsames Auftreten in allen Belangen von gemeinsamem Interesse gewährleistet werden, schreibt der Initiator Martin Rutter auf der Webseite des Vereins. Es liege an jedem Einzelnen, ob wir es schaffen, friedlich und selbstbestimmt unseren Kindern eine lebenswerte Welt zu übergeben, lautet die dezente Aufforderung an Interessierte, ebenfalls aktiv zu werden.

Initiator organisierte auch Mega-Demos in Wien

Die Initiative hat beispielsweise auch die ‚Megademos‘ Anfang Oktober in Wien organisiert und spricht sich auch gegen den Testterror in Schulen wie auch gegen den steigenden Druck zur Impfung am Arbeitsplatz aus. Ebenso stellt man sich gegen die Pläne, ungeimpften Arbeitslosen den AMS-Bezug zu streichen. „Gemeinsam für die Freiheit“ lautet das Motto. Wochenblick berichtete erst kürzlich über die Aufhebung eines skandalösen Urteils gegen den Demo-Organisator. Die Regime-Schergen versuchen ihn also unter Druck zu setzen, doch das scheint ganz und gar nicht zu funktionieren – es scheint ihn nur noch mehr anzuspornen.

In diesem Video erklärt Martin Rutter, worum es bei der Initiative direkdemokratisch.jetzt geht (Link)."

Quelle: Wochenblick

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hebt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige