Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Berichte Gesundheit Publizist Schrang: Skandal! Organraub im großen Stil und Merkel schaut weg

Publizist Schrang: Skandal! Organraub im großen Stil und Merkel schaut weg

Archivmeldung vom 16.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Preise für Organtransplantationen des China International Transplantation Network Assistance Center 2006
Preise für Organtransplantationen des China International Transplantation Network Assistance Center 2006

Foto: Peterdexheimer
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In seinem jüngsten Beitrag von SCHRANG TV TALK hat sich der Publizist und Bestsellerautor Heiko Schrang einem ganz brisanten Thema angenommen. Er schreibt selbst dazu, dass er sich noch nie gescheut hat, heiße Eisen anzupacken, und so hält er es auch mit dem Thema „Organraub in China“.

In der Beschreibung zu seiner Sendung heißt es: "Themen, die das Leben von Menschen betreffen, sind die von Heiko Schrang – besonders, wenn es darum geht, dass Menschen belogen, gequält oder ausgebeutet werden. Deshalb widmete Heiko Schrang nun dem Organraub in China eine Folge des SCHRANG TV TALK.

Darin spricht er mit der Chinesin Lea Zhou und der Berlinerin Renate Lilge-Stodieck. Beide sind vertraut mit Falun Gong, der buddhistischen Meditations- und Kultivierungsschule, die in China seit 1999 verfolgt wird.

Und sie kennen Zahlen und Fakten des schlimmsten Verbrechens, das in China verübt wird: Des staatlich organisierten Organraubs an Lebenden zum Zwecke der Organtransplantation und des lukrativen Organhandels.

Dieses Verbrechen ist riesig – die jährlichen Zahlen betragen 60.000 bis 100.000 Operationen – und es ist unfassbar. Aber China ist laut Wikipedia „mit rund 1,37 Milliarden Einwohnern der bevölkerungsreichste Staat der Erde, der flächengrößte in Ostasien und hinsichtlich der Fläche nach Russland, Kanada und den Vereinigten Staaten der viertgrößte der Erde.“ Kein Wunder, dass sich Verbrechen dort gut verstecken lassen, zumal die seit 60 Jahren dort herrschende kommunistische Diktatur mit Stasimethoden und Gehirnwäsche die Bevölkerung unter Kontrolle hält.

Angaben der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) und der Nichtregierungsorganisation DAFOH (Doctors Against Forced Organ Harvesting) zufolge sind die Opfer der illegalen Organentnahmen in erster Linie Praktizierende der Meditationspraktik Falun Gong. „Die Wartezeiten auf Spenderorgane sind grotesk kurz“, erklärte IGFM-Vorstandsmitglied Hubert Körper. Man solle nicht zu einer Organtransplantation nach China reisen, so könne man ahnungslos zum Mittäter werden an Organraub und Mord.
Die größte vom systematischen Organraub betroffene Gruppe: Falun Gong

Dahinter verbirgt sich die größte Verfolgungskampagne unserer Zeit: An die 100 Millionen Falun Gong-Praktizierende wurden am 20. Juli 1999 vom damaligen Staats- und kommunistischen Partei-Chef Jiang Zemin geächtet. Hunderttausende wurden in Chinas Arbeitslager getrieben. Dort sind sie – bis zum heutigen Tag – die größte Gruppe der Organraub-Opfer. Sie werden systematischen Bluttests unterzogen und als lebende Organbanken gehalten und bei Bedarf für ihr Herz, ihre Lunge, Leber oder Nieren umgebracht."

Weitere Informationen: Faluninfo.de

Quelle: Heiko Schrang

Die Bücher "Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen 2" und die "Die Souveränitätslüge" sowie Heiko Schrangs Bestseller „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen“ als Hardcover, als Kindle-E-Book und als Hörbuch können hier bestellt werden. Dort gibt es auch sein neusten Buch "Die GEZ-Lüge". Weitere Informationen zur Tätigkeit von Heiko Schrang erhalten Sie auf der Seite: www.macht-steuert-wissen.de

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte jault in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen