Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Finanzen Autokauf im Internet - So wird er zum Erfolg

Autokauf im Internet - So wird er zum Erfolg

Archivmeldung vom 09.12.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.12.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Das nächste Auto kaufen, mit dem wieder ein paar Jahre sorgloser Mobilität möglich sind? Immer mehr Menschen entscheiden sich in diesen Tagen für Inserate aus dem Internet. Während einige Vorteile ausgemacht werden können, die mit diesem Prinzip verbunden sind, ist es andererseits nicht frei von Risiken. Worauf es wirklich ankommt, das sehen wir uns hier in diesem Artikel an.

Mehrere Suchmaschinen nutzen

Der wohl größte Vorteil des Autokaufs im World Wide Web liegt in der riesigen Auswahl an unterschiedlichen Modellen und Exemplaren. Bei der Suche müssen klare Schwerpunkte gesetzt werden, da es ansonsten gar nie möglich sein kann, alle verfügbaren Optionen in den Blick zu nehmen. Um diesen Vorteil maximal ausreizen zu können, ist es natürlich ratsam, sich bei der Suche nicht nur auf eine Suchmaschine zu begrenzen. Nur wer mehrere Seiten gleichzeitig konsultiert, kann das beste Verhältnis von Preis und Leistung für den Kauf bestimmen.

Die Überführung frühzeitig planen

Automatisch führt diese Praxis dazu, dass verschiedene Regionen mit in die Suche einbezogen werden. An und für sich ist dies kein Problem, denn ein vorheriges Abholen von Fahrzeugschein und Fahrzeugbrief ist nicht notwendig. Stattdessen kann ein Kurzzeitkennzeichen beantragt werden, um die Überführung sicher in die Wege zu leiten. Die Bestellung des Kennzeichens ist anschließend bequem im Internet möglich. Hier gelangen Sie zur Website des führenden Anbieters.

Mit dem Kennzeichen bietet sich die Möglichkeit, das Fahrzeug auf sichere und legale Art und Weise in die Heimat zu fahren. Dort ist dann ganz normal der Gang zur Zulassungsstelle möglich. Auf diese Weise reduziert sich der Aufwand enorm, der mit der Überführung des Fahrzeugs verbunden ist. Seit dem Jahr 1998 steht für private Personen das Kurzzeitkennzeichen zur Verfügung. Wer ganz auf die Fahrt verzichten möchte, da zum Beispiel im Winter die Sicherheit nicht eingeschätzt werden kann, der hat noch immer die Möglichkeit, sich für professionelle Dienstleister zu entscheiden. Je nach Strecke kann eine Gebühr von ein paar hundert Euro anfallen.

Auswahl mit vier Augen

Unabhängig davon, ob der Kauf bei einem Händler oder bei einer Privatperson ansteht, ist ein genauer Blick auf das Fahrzeug von großer Bedeutung. Es gibt zahlreiche Geschichten über verdeckte Mängel, die am Ende zu einer kostspieligen Angelegenheit wurden. Für die Auswahl ist es deshalb ratsam, noch eine zweite Person mit zum Ort des Geschehens zu bringen. Dies steigert zum einen die Wahrscheinlichkeit, dass Mängel am Fahrzeug auffallen. Auf der anderen Seite bietet sich die Gelegenheit, eine andere als die eigene Perspektive zu hören. Ist die persönliche Begeisterung für den Wagen vielleicht schon sehr ausgeprägt, wird so manche Schattenseite des Kaufs allzu leicht verdrängt.

Die Probefahrt bleibt unverzichtbar

Kein Weg führt am Ende des Tages auch an einer ausführlichen Probefahrt vorbei. Erst beim Fahren können zum Beispiel Schäden am Getriebe oder auch in bestimmten Teilen des Motors festgestellt werden. Aus dem Grund ist es von zentraler Bedeutung, sich die Zeit für eine kurze Fahrt zu nehmen. Auch der Händler sollte nichts dagegen haben, dass diese zusätzliche Absicherung in Betracht gezogen wird. Falls doch, so kann schon dies ein eindeutiges Zeichen dafür sein, dass das Geschäft besser zu einem anderen Anbieter verlagert werden sollte.

----

Videos
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Dr. Larry Palevsky am 19. Februar 2020 vor dem Ausschuss für öffentliche Gesundheit in Connecticut
Dr. Larry Palevsky: Aluminium Nanopartikel in Impfstoffen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte exakt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige