Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Finanzen 5 Tipps: Wie selbstständige Frauen über Social Media mehr Kunden gewinnen

5 Tipps: Wie selbstständige Frauen über Social Media mehr Kunden gewinnen

Freigeschaltet am 07.05.2022 um 08:38 durch Sanjo Babić
Sébastien Briclot  Bild: Sales by Women Sébastien Briclot Fotograf: Sales by Women Sébastien Briclot
Sébastien Briclot Bild: Sales by Women Sébastien Briclot Fotograf: Sales by Women Sébastien Briclot

Obwohl selbstständige Unternehmerinnen grundsätzlich äußerst erfolgreich sind, sind sie in der deutschen Geschäftswelt noch immer unterrepräsentiert. So lassen sich Frauen häufig von verschiedenen Unsicherheiten davon abhalten, ihr eigenes Business zu starten. Dabei fragen sie sich beispielsweise, wie sie die Aufmerksamkeit erster Kunden erregen und was sie ihnen anbieten sollen.

"Um die richtigen Personen ansprechen und sie in bezahlende Kundschaft verwandeln zu können, müssen Unternehmerinnen zunächst ihre Zielgruppe definieren", erklärt Sébastien Briclot. Der Businessberater stellt in diesem Gastbeitrag 5 Tipps vor, mit denen selbstständige Frauen ihre Kundengewinnung über Social Media optimieren.

Handlungsaufforderungen einbauen

Menschen gehen grundsätzlich nur selten proaktiv auf einen Anbieter zu. Es empfiehlt sich daher, Postings in den sozialen Medien stets mit sogenannten Call-to-Actions zu versehen. Dabei fordern selbstständige Frauen ihre Seitenbesucher beispielsweise zum Verfassen einer persönlichen Nachricht oder eines Kommentars auf - damit machen sie auch unentschlossene Interessenten zu Kunden.

Video-Formate nutzen

Menschen kaufen bei Menschen - wegen dieses Grundsatzes sollten sich selbstständige Unternehmerinnen ihrer Zielgruppe stets vorstellen und sich in Video-Formaten in dreidimensionaler Perspektive präsentieren. Mithilfe von Storys und Reels lässt sich zudem die Verweildauer von Seitenbesuchern erhöhen.

Neugier durch Kontroversen

Insbesondere auf Social Media ist es wichtig, sich von der Masse abzuheben. Deshalb sollten Unternehmerinnen versuchen, mit ihren Beiträgen den Status Quo zu hinterfragen und dies auf kontroverse Art zu beschreiben, um das Interesse möglicher Kunden zu wecken.

Recycling von Inhalten

Damit sich Interessenten längere Zeit auf ihrem Social-Media-Kanal aufhalten, sollten Unternehmerinnen auf sogenannte Karussell-Posts setzen. Zudem empfiehlt es sich, bestehende Beiträge leicht anzupassen und sie erneut zu nutzen, da sie nicht für jede Plattform eigene Inhalte erstellen können.

Werbung schalten - trotz organischem Marketing

Zwar eignen sich die sozialen Medien hervorragend für organisches Marketing, allerdings ist die dadurch generierte Reichweite grundsätzlich beschränkt. Deshalb empfiehlt es sich, einzelne Beiträge, die bei der Zielgruppe große Aufmerksamkeit erregen, durch bezahlte Werbung zu fördern - was organisch funktioniert, führt mit gezielter Vermarktung zu noch mehr Erfolg.

Sébastien Briclot ist Inhaber und Geschäftsführer von Sales by Women. Das Unternehmen hat es sich auf die Fahne geschrieben, Beraterinnen, Coaches und Dienstleisterinnen dabei zu unterstützen, sich optimal im Markt zu positionieren, sichtbar zu werden und ihre Kundengewinnung zu digitalisieren. Sébastien konnte einige Jahre Berufserfahrung im Vertrieb gewinnen und hat schnell verstanden, auf was es im Verkauf und Marketing ankommt und hat bereits selbst Unternehmen, Strukturen und Newcomer geschult. Er liebt es Strategien und Prozesse aufzubauen und sich jeder individuellen Situation einer Klientin anzupassen. Weitere Informationen unter: https://www.sales-by-women.de/

Quelle: Sales by Women Sébastien Briclot (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sahnig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige