Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Finanzen Wie man mit einem Ratenkredit der Dispofalle entkommt

Wie man mit einem Ratenkredit der Dispofalle entkommt

Archivmeldung vom 22.05.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.05.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: "obs/CHECK24 GmbH"
Bild: "obs/CHECK24 GmbH"

Bankkunden, die ihr Girokonto überziehen, zahlen hohe Dispozinsen. Die 534 untersuchten Banken verlangen im Schnitt für den Dispositionskredit einen Zinssatz von 9,85 Prozent jährlich.*

Das Verbrauchermagazin Finanztest kam 2019 bei einer Untersuchung auf einen durchschnittlichen Dispozins von 9,68 Prozent.** Zinsen für einen Ratenkredit sind deutlich günstiger. Verbraucher, die im vergangenen Jahr ihr Girokonto mit einem Ratenkredit bei CHECK24 ausgeglichen haben, zahlten dafür einen durchschnittlichen Zinssatz von nur 4,53 Prozent eff. p. a.*** Das sind 54 Prozent weniger Zinsen.

"Das Sparpotenzial liegt beim Dispoausgleich bei mehreren hundert Euro", sagt Christian Nau, Geschäftsführer Kredite bei CHECK24. "Besonders Kunden, die den Dispo dauerhaft nutzen, können schnell und einfach ihren Dispokredit mit einem günstigen Ratenkredit ablösen. Wer diesen Ratenkredit online abschließt, spart gleich doppelt."

Beispiel: Dispoablösung durch Ratenkredit spart 251 Euro

Bankkunden, die 2019 einen Dispo in Höhe von 3.000 Euro über 36 Monate mit einem Ratenkredit ablösten, zahlten bei CHECK24 im Schnitt 4,26 Prozent eff. p. a. Das bedeutet eine Ersparnis von 251 Euro gegenüber dem durch-schnittlichen Dispokredit.****

"Neben der Ersparnis hilft ein Ratenkredit auch aus der Dispofalle wieder herauszukommen", erklärt Christian Nau. "Kreditnehmer zahlen mit einer regelmäßigen Rate ihre Schulden zurück."

*Basis: eigene Recherche [Stand 18.5.2020]

**Durchschnittlicher Zinssatz Dispokredit in Deutschland: 9,68 Prozent eff. p. a.; Quelle: https://www.test.de/Girokonten-Dispozinsen-4586765-0/ [30.7.2019]

***Basis: alle 2019 über CHECK24 abgeschlossenen Ratenkredite mit Verwendungszweck "Ausgleich Dispo" oder zur freien Verwendung

****Beispielrechnung für einen Ratenkredit über 3.000 Euro mit einer Laufzeit von 36 Monaten. Der Vergleich setzt die durchschnittlich in Deutschland erhobenen Zinsen für einen Dispositionskredit in Relation zu den durchschnittlichen Effektivzinsen, die CHECK24-Kunden für einen Ratenkredit zur Ablösung eines Dispos in gleicher Höhe zahlen. Der Effektivzins ist auf zwei Nachkommastellen gerundet. Berücksichtigt wurden alle 2019 über CHECK24 abgeschlossenen Ratenkredite mit Verwendungszweck "Ausgleich Dispo" oder zur freien Verwendung, einer Kreditsumme von 3.000 Euro und einer Laufzeit von 36 Monaten. Zur besseren Vergleichbarkeit wurde angenommen, dass der Dispo ebenfalls in 36 gleichbleibenden Monatsraten ausgeglichen wird.

Quelle: CHECK24 GmbH (ots)


Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ferner in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige