Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Ernährung Tag der Walnuss: Abnehm-Experte verrät, wie man mit der Walnuss den Gewichtsverlust unterstützen kann

Tag der Walnuss: Abnehm-Experte verrät, wie man mit der Walnuss den Gewichtsverlust unterstützen kann

Archivmeldung vom 21.05.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.05.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Jan Bahmann Bild: Bahmann Coaching GmbH Fotograf: Bahmann Coaching GmbH
Jan Bahmann Bild: Bahmann Coaching GmbH Fotograf: Bahmann Coaching GmbH

Die Walnuss hat es mit einem Fettanteil von 60 Prozent in sich - und dennoch soll sie beim Abnehmen helfen. Durch den hohen Eiweißanteil trägt sie zu einem lange anhaltenden Sättigungsgefühl bei. Dadurch werden Heißhungerattacken reduziert - der ideale Snack.

"Die Walnuss überzeugt vor allem durch ihre guten Inhaltsstoffe. Wer sie in die Diät integriert, kann nachhaltig vom Gewichtsverlust profitieren - übertreiben sollte man es aber nicht, sonst erreicht man schnell das Gegenteil", erklärt Fitness-Experte Jan Bahmann. In folgendem Gastbeitrag verrät er, wie die Walnuss ideal in den Ernährungsplan eingebaut werden kann.

Klein, kompakt - und gut für die Ernährung

Aufgrund ihrer Form kann die Walnuss als perfekter Snack zwischendurch genutzt werden. Ihr Vorteil neben dem leckeren Geschmack: Mit 15 Gramm Eiweiß auf 100 Gramm besitzt sie eine nicht unerhebliche Menge an Proteinen, die nicht alleine dem Hungergefühl entgegenwirken - sondern die ebenso für die Gewichtsreduktion sowie zum Erhalt der Muskulatur benötigt werden. Doch Vorsicht, 100 Gramm der Walnüsse präsentieren sich mit 654 Kilokalorien auch nicht eben als Leichtgewicht. Ratsam ist es also, diese kleinen Kraftpakete nur in Maßen zu genießen.

Lebenswichtige Bausteine für Gesundheit und Wohlbefinden

Daneben verfügen Walnüsse über wichtige Spurenelemente, zu denen etwa Zink und Magnesium gehören. Beide sind an der Stärkung der Immunabwehr beteiligt und leisten wichtige Dienste für die optimale Funktion von Muskeln und Nerven. Zudem sind in den Nüssen die Vitamine A, B und E enthalten. Auch sie tragen zur Leistungssteigerung im Alltag bei, sie verbessern die Sehkraft, sie erhöhen die Konzentrationsfähigkeit und sie schwächen Entzündungsprozesse im Körper ab. Auf der Arbeit, in Schule und Studium sowie beim Sport wirken sie der Müdigkeit entgegen.

Die Zusammensetzung der Fette

Zudem sind Fettsäuren in den Walnüssen enthalten, die essenziell für die Hormonproduktion im Körper sind, die zugleich aber die Aufnahme fettlöslicher Vitamine gewährleisten. Insbesondere das große Vorkommen an Omega-3-Fettsäuren ist dabei positiv zu bewerten. Ein wenig nachteilig mag demgegenüber sein, dass auch der Anteil an Omega-6-Fettsäuren auf einem vergleichsweise hohen Niveau liegt.

Da diese Fette oft schon durch andere Lebensmittel aufgenommen werden, empfiehlt sich für die Walnüsse ein Genuss in Maßen: Omega-6-Fettsäuren können Entzündungsprozesse im Organismus begünstigen und langfristig zum Entstehen einer Arthrose führen.

Ein wenig Vorsicht ist geboten

Vielfach wird den Walnüssen auch eine positive Wirkung gegenüber chronischen Leiden zugesprochen. Zu ihnen können der Typ-2-Diabetes oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen zählen. Allerdings sind die Ergebnisse der aktuellen Forschung noch zu wenig belastbar. Ob eine solche Wirkung auf die Gesundheit tatsächlich vorliegt, ist also ungewiss.

Sicher ist aber, dass Walnüsse zu allergischen Reaktionen führen können. Ratsam ist es daher, sich langsam an den Verzehr heranzuwagen - und dafür mit kleinen Nussstücken anzufangen. Auf diese Weise kann ausgetestet werden, wie der Organismus über Stunden und Tage hinweg auf den Konsum reagiert.

Nüsse sind vielseitig verwendbar

Wer Walnüsse verträgt, erhält in ihnen nicht nur ein ebenso leckeres wie gesundes Lebensmittel. Ob als kleiner Snack zwischendurch, als Topping auf dem Salat oder als nährstoffreicher Bestandteil in Broten und Müsli: Die Walnuss lässt sich einfach transportieren und verarbeiten. Sie weist ein nussiges Aroma auf, das eine perfekte Balance zwischen herben und süßen Noten findet. In den meisten Speisen hält sie sich geschmacklich zurück und lässt den anderen Zutaten gerne den Vortritt. Zudem kann sie selbst in guter Qualität zu vergleichsweise günstigen Preisen erworben werden.

Jan Bahmann ist Abnehmcoach und gemeinsam mit seinem Team hilft er seinen Kundinnen dabei, langfristig abzunehmen und ihre Wohlfühlfigur zu erreichen. Die Besonderheit: Im Mittelpunkt des Coachings steht, neben der bloßen Gewichtsreduktion, vor allem der Aufbau eines neuen Bewusstseins für einen gesunden Lebensstil - ohne große Einschränkungen oder Verzicht. Weitere Informationen unter: https://janbahmann.de/

Quelle: Bahmann Coaching GmbH (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte faxe in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige