Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Allgemein Gefieder rupfen vor Einsamkeit

Gefieder rupfen vor Einsamkeit

Archivmeldung vom 24.10.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.10.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Gelber Kanarienvogel
Gelber Kanarienvogel

Foto: Muriel Gottrop~commonswiki
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Wir Menschen sind nur unvollkommene Partner für Vögel in der Voliere, selbst wenn wir uns liebevoll um sie bemühen. Kahle Stellen im Gefieder zeigen Langeweile an: Dem Vogel fehlt ein artgerechter Spielkamerad.

Imitiert ein allein lebender Vogel zudem menschliche Laute, ist das ein weiteres Zeichen von Einsamkeit, erklärt das Apothekenmagazin "Senioren-Ratgeber". Was können Sie tun? Ein weiteres Tier anschaffen. Leben Vögel aber lange allein, tolerieren sie oft keine Spielgefährten mehr. Ein Spiegel als Partnerersatz ist trotzdem keine gute Idee. Er stresst den Vogel nur. Also lieber gleich ein Pärchen anschaffen.

Quelle: Wort und Bild - Senioren Ratgeber (ots)

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kultur in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige