Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Allgemein So legen Sie den perfekten Auftritt hin

So legen Sie den perfekten Auftritt hin

Archivmeldung vom 17.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Symbolbild
Symbolbild

Wenn ein besonderer Event ansteht, möchten sich alle Gäste von ihrer schönsten Seite zeigen. Um nicht negativ, sondern ausschließlich positiv aus der Masse herauszustechen, sollte man sich schon etwas Mühe geben. Sofern Sie sich an einige einfache Grundregeln halten, ist das allerdings gar nicht so schwer.

Die passende Garderobe für jeden Anlass

Handelt es sich bei dem anstehenden Termin um einen eher festlichen Anlass, so bietet sich für die moderne Dame das Tragen von einem Abendkleid an. Hier sollten Sie in erster Linie darauf achten, dass es erstens hochwertig verarbeitet ist und zweitens die Passform optimal zu Ihrer Figur passt. Eine breite Auswahl an eleganter Kleidung für verschiedene Anlässe und Geschlechter finden Sie zum Beispiel bei JJ's House. Neben der Passform des Kleides sind vor allem die Schuhe und Accessoires ausschlaggebend für einen positiven Gesamteindruck. Hier geht es nicht etwa darum, möglichst viel zu protzen. Vielmehr sollten Schmuck, Kleid, Tasche, Haarschmuck und Schuhe perfekt aufeinander abgestimmt sein. Elemente mit Goldanteilen zusammen mit Accessoires in Silber zu tragen, ist zum Beispiel ein modisches No-Go. Gleiches gilt auch für Männer. Diese sollten zu einem festlichen Anlass Wert auf die Passform eines Anzugs legen. Wollen Sie an dieser Stelle nicht zu viel Geld investieren, geht eine Kombination aus Chino-Hose und einem einfarbigen Hemd immer!

Die Frisur macht den Unterschied

Neben der passenden Kleidung entscheidet vor allem die Frisur darüber, ob der Gesamteindruck stimmig ist. Lassen Sie sich hierzu ruhig einmal professionell von einem Friseur oder Stylisten beraten. Dieser weiß am besten, welche Frisur Ihrer individuellen Gesichtsform schmeichelt. Für Männer gilt hier generell: Lichtet sich das Haupthaar bereits merklich, so sollten Sie die schwindende Haarpracht nicht etwa mit dem verbleibenden Haar übertünchen, indem Sie dieses in Überlänge tragen. Stehen Sie stattdessen zu diesem völlig natürlichen Prozess, indem Sie sich einfach alle Haare auf eine sehr kurze Länge trimmen lassen. Alternativ hierzu können Sie eine dezente Kopfbedeckung wählen. Das weibliche Geschlecht hat es an dieser Stelle deutlich einfacher: Eine adrette Hochsteckfrisur ist nicht nur praktisch, sondern wirkt auch immer gepflegt. Geben die eigenen Haare nicht genügend Material her, um sie pompös zu stylen, greifen Sie auf ein Haarteil zurück. Temporäre Haarverlängerungen oder Haarverdichtungen lassen sich im Handumdrehen anbringen und fallen bei richtiger Anwendung nicht auf.

Die Accessoires sind das berühmte i-Tüpfelchen

So gut ein Kleidungsstück auch sitzen mag und so hochwertig es erscheint - unpassende Accessoires können das Gesamtbild ebenso positiv wie negativ beeinflussen. Daher sollten Sie hier stets viel Wert auf Klasse statt auf Masse legen. Minderwertiger Schmuck, welcher noch dazu auffällig ist, kann den perfekten Auftritt gehörig vermasseln. Achten Sie stattdessen genau darauf, dass die Accessoires in sich stimmig sind. Entscheiden Sie sich dann für einen bestimmten Teil Ihres Outfits, welchen Sie hervorheben möchten. Lieben Sie Ihre Frisur zum Beispiel ganz besonders, so betonen Sie den Bereich um das Gesicht und den Kopf herum, indem Sie auffällige Ohrringe tragen. Sind Sie hingegen stolz auf Ihr Dekolleté, legen Sie sich eine hübsche Kette um. Bei sehr gepflegten Händen bietet sich das Tragen eines auffälligen Rings an. Generell gilt für die Accessoires dasselbe wie für die anderen Komponenten des Erscheinungsbildes: Alles muss miteinander harmonieren! Achten Sie darauf, dass die Accessoires außerdem zum Anlass passen. Ein Diamantring wirkt auf einer zwanglosen Party ebenso deplatziert wie der Nasenring zum prunkvollen Kleid als Brautjungfer. Für das starke Geschlecht gelten selbstverständlich die gleichen Regeln.

---

Anzeige: