Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Tipps & Tricks Allgemein 5 Tipps zum Managen eines erfolgreichen Tattoostudios

5 Tipps zum Managen eines erfolgreichen Tattoostudios

Freigeschaltet am 05.08.2022 um 09:05 durch Mary Smith
Tattoowierer (Symbolbild)
Tattoowierer (Symbolbild)

Foto von ANTONI SHKRABA: https://www.pexels.com/de-de/foto/mann-kreativ-sitzung-innere-7005664/

In den letzten Jahren hat die Popularität von Tattoos stark zugenommen. Daher sind die Branchen der Tattoostudios und der Tattooentfernung heute zusammen fast 3 Milliarden Euro wert. Tätowierungen sind vor allem in Europa und Amerika sehr beliebt. Allein in Italien haben 48 % der Erwachsenen mindestens eine Tätowierung. Damit ist Italien die am meisten tätowierte Nation der Welt. Natürlich beginnen immer mehr Unternehmer, ihre eigenen Tattoostudios zu eröffnen. Die Branche boomt. Da ist es nur logisch, dass man daran teilhaben will. Doch wie jeder frühere Tattoostudio-Besitzer bestätigen kann, ist es nicht einfach, einen Tattooladen zu betreiben. Manchmal kann es sehr schwierig sein, besonders in den ersten paar Jahren.

Die gute Nachricht ist, dass es im Jahr 2022 möglich ist, ein Tattoostudio zu einem erfolgreichen Unternehmen zu machen. Dieser Artikel fasst 5 Tipps für Leser zusammen, die ein Tattoostudio besitzen (oder darüber nachdenken, eines zu eröffnen). Mit diesen Tipps können Sie mehr Kunden gewinnen, Ihren Markennamen ausbauen und vieles mehr.

Tipp 1: Holen Sie sich eine qualitativ hochwertige Tattoomaschine

Als Betreiber eines Tattoostudios sind Sie dafür verantwortlich, in langlebige Geräte zu investieren. Das wichtigste Gerät in einem Tattooladen ist natürlich die Tattoomaschine. Manchmal gibt es mehrere Tätowiermaschinen, wenn in einem Geschäft mehr als ein Künstler beschäftigt ist.

Die besten Tätowiermaschinen sind in der Regel aus Eisen, Stahl, Messing oder Aluminium gefertigt. Dies gewährleistet maximale Stabilität und ermöglicht es Künstler, Werke zu schaffen, welche die Kund*innen zufriedenstellen.

Weiterhin ist die Qualität der Tinte, die Sie verwenden, von großer Bedeutung. Die meisten Tattooläden im Land lagern in ihren Hinterzimmern große Mengen an Tinte, um sicherzustellen, dass sie nie ausgeht. Von schwarzer und grauer Standardtinte bis hin zu Quantum- und Intenze-Tinte gibt es viele Möglichkeiten, die Sie nutzen können. Je mehr Tinte Sie zur Verfügung haben, desto besser.

Tipp 2: Seien Sie in den sozialen Medien aktiv

Außerdem muss ein modernes Tattoogeschäft in den sozialen Medien aktiv sein. Das liegt daran, dass sich die sozialen Medien zu einem weltweiten Instrument für Marketing, Werbung und Verkaufsförderung entwickelt haben. Ohne sie hätten viele Unternehmen Schwierigkeiten, überhaupt Kunden zu gewinnen.

Indem Sie regelmäßig Fallstudien von Kunden, Sonderangebote und andere interessante Inhalte auf den Social-Media-Seiten Ihres Tattoostudios posten, können Sie sich von anderen lokalen Wettbewerbern abheben. Denken Sie daran: Wenn Leute auf der Suche nach einem Tattoostudio in der Nähe sind, werfen sie zuerst einen Blick auf ihre Social-Media-Seiten. Wenn ein Tattooladen nicht in den sozialen Medien aktiv ist, gehen viele Leute einfach davon aus, dass er sich nicht an die heutige Zeit angepasst hat oder dass er vielleicht keine enge Beziehung zu seinen Kunden hat.

Tipp 3: Wechseln Sie Ihren Standort

Der Standort eines Tattoostudios ist entscheidend für seinen Erfolg. Als Manager ist es also Ihre Entscheidung, wohin Sie gehen. Heutzutage betreiben viele Unternehmer ihre Tattoostudios von zu Hause aus (da dies Zeit und Geld spart). In anderen Fällen mieten die Besitzer von Tattooläden kleine Räume in Einkaufszentren oder auf belebten Marktplätzen.

Es ist auch erwähnenswert, dass sich mehr junge Menschen als je zuvor tätowieren lassen. Somit ist es eine gute Idee, Ihre Zelte in der Nähe eines Uni-Campus oder einer anderen belebten Studentengegend aufzuschlagen.
Darüber hinaus können Sie sogar ein „Empfehlungsprogramm“ starten, an dem sich Studierende gerne beteiligen.

Tipp 4: Bieten Sie kostengünstige (oder kostenlose) Beratungen an

Achten Sie darauf, dass Ihre Konsultationen kostengünstig sind. Wenn Sie es sich leisten können, empfiehlt es sich, sie kostenlos zu machen. Dies wird mehr Kunden anlocken und dazu beitragen, dass sie Ihr Tattoostudio betreten.

Tipp 5: Verbessern Sie die Atmosphäre in Ihrem Geschäft

Schließlich sollten Sie Zeit und Mühe in die Verbesserung der Atmosphäre in Ihrem Tattoostudio investieren. Von ansprechender Hintergrundmusik bis hin zu freundlichem Personal: Es gibt viele Dinge, die Sie tun können, um dies zu erreichen! Denken Sie daran, dass das Erscheinungsbild und die Ausstrahlung Ihres Ladens entscheidend sind.

----

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte raufen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige