Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Ratgeber Verbraucherinfos rbb-Verbrauchermagazin SUPER.MARKT warnt vor Gesundheitsrisiken in Billig-Nagelstudios

rbb-Verbrauchermagazin SUPER.MARKT warnt vor Gesundheitsrisiken in Billig-Nagelstudios

Archivmeldung vom 20.05.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.05.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: gänseblümchen / pixelio.de
Bild: gänseblümchen / pixelio.de

Das Geschäft mit der Schönheit boomt. Rund 60.000 Nagelstudios gibt es zurzeit in Deutschland, mehr als 800 allein in Berlin. Tendenz steigend. Der Umsatz liegt laut Schätzungen des Bundesverbandes Deutscher Naildesigner im Milliardenbereich, extrem niedrige Preise locken immer mehr Kunden. Doch die Qualität lässt oft zu wünschen übrig und kann schwere gesundheitliche Folgen haben.

Kritiker bemängeln, der Beruf sei weder anerkannt noch geschützt. Es reicht eine Anmeldung beim Gewerbeamt. Die Gesundheitsämter kontrollieren nicht turnusmäßig, sondern nur bei Beschwerden. Und das, obwohl in Studios mitunter ein Stoff verwendet wird, vor dem das Bundesamt für Risikoforschung seit langem warnt: Methylmethacrylat kann unter anderem Allergien auslösen. Weiter heißt es: "Weiterhin kann der Stoff Nagelfalzentzündungen und Nagelablösungen verursachen, in deren Folge der Nagel unter Umständen auch nicht mehr nachwächst. ... Die zuständigen Landesbehörden sollten entsprechende Maßnahmen zum Schutz des Verbrauchers ergreifen."

Doch verkauft wird der Stoff sogar an Privatpersonen, zum Beispiel auf einem Großmarkt in Berlin-Lichtenberg. Dem rbb gegenüber berichten Mediziner, Insider und Betroffene von Unkenntnis, unhygienischen Zuständen und hohen Verletzungsrisiken. In einer Stichprobe des Verbrauchermagazins SUPER.MARKT war allein in fünf von sieben Nagelstudios aufgrund der mangelnden Sprachkenntnisse keine gründliche Beratung möglich, die Ausbildung der Mitarbeiter und die Herkunft der Produkte nicht nachvollziehbar.

Die Redaktion rät Verbrauchern, auf folgende Aspekte zu achten: augenscheinliche Sauberkeit und Hygiene, gründliche Desinfektion der Geräte, keine Dumpingpreise.

Alle Infos und die Geschichten der Betroffenen am Montag, 20.05.2019 um 20:15 Uhr im rbb-Fernsehen, Verbrauchermagazin SUPER.MARKT

Quelle: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) (ots)

Anzeige:
Videos
AdSuG.18 - Völkische Kultur: Gefährliche Ideologie?
Anastasiabewegung & die Erlösung der Welt?
Symbolbild
Auf der Spur der Viren
Termine
Agnihotra Seminar
36318 Schwalmtal
29.09.2019
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
The FORCE Seminar - Die Macht in dir
36318 Schwalmtal
15.11.2019 - 17.11.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige