Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Ratgeber Verbraucherinfos Rückruf aller Wilke Wurstwaren bei METRO Deutschland

Rückruf aller Wilke Wurstwaren bei METRO Deutschland

Archivmeldung vom 04.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Metro Group, Metro-Straße 1, Düsseldorf
Metro Group, Metro-Straße 1, Düsseldorf

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

METRO Deutschland ruft sämtliche Artikel des Lieferanten Wilke Waldecker Fleisch- und Wurstwaren GmbH & Co. KG vorsorglich zurück. Hintergrund ist der Nachweis von Listerien in Produkten des Herstellers im Rahmen von behördlichen Routineuntersuchungen. Kunden, die in den vergangenen Monaten Artikel von Wilke bei METRO gekauft haben, werden aktuell telefonisch und per E-Mail informiert.

Bereits nach Bekanntwerden der Schließung des Werks von Wilke im hessischen Berndorf am vergangenen Mittwoch wurde vorsorglich veranlasst, sämtliche Artikel des Herstellers Wilke Wurstwaren in allen METRO & METRO GASTRO Großmärkten aus dem Verkauf zu nehmen sowie für Belieferungskunden zu sperren. Nach der offiziellen Bestätigung des Rückrufs durch den Hersteller sowie die zuständige Aufsichtsbehörde am späten Mittwochabend wurde ein umfassender Rückruf an alle betroffenen Kunden via Telefon und E-Mail bzw. Brief veranlasst. Darüber hinaus steht METRO Deutschland im engen Austausch mit den zuständigen Behörden.

Betroffen von dem Rückruf sind neben sämtlichen Markenartikeln der Firma Wilke auch folgende METRO Eigenmarkenartikel: aro Peperonisalami, aro Pizzasalami, METRO Chef Peperonisalami sowie METRO Chef Pizzasalami (Detailinformationen unter https://www.metro.de/aktionen/kundeninformation). Diese wurden, wie sämtliche METRO Eigenmarken, zusätzlich zu den Untersuchungen des Herstellers im Rahmen von risikobasierten stichprobenartigen Routinekontrollen bei externen akkreditierten Laboren regelmäßig untersucht. Die Ergebnisse dieser Proben waren durchgehend unauffällig. Da METRO Deutschland keine Bedientheken betreibt und auch keine lose Ware anbietet, bezieht sich der aktuelle Rückruf ausschließlich auf fertigverpackte Artikel.

METRO Deutschland nimmt die aktuelle Situation sehr ernst. Kunden, die die genannten Artikel noch vorliegen haben, werden gebeten, von dem Verzehr, der Verarbeitung sowie dem Weiterverkauf abzusehen. Außerdem können sie diese in Ihren METRO- oder METRO-GASTRO-Markt zurückbringen. Selbstverständlich wird eine entsprechende Gutschrift erstellt. Bei Fragen helfen die Marktmitarbeiter sowie die METRO Telefonhotline erreichbar unter Tel. 0211/17607090 oder [email protected] gerne weiter.

Quelle: Metro Deutschland GmbH (ots)

Videos
Inelia Benz im Jahr 2020
Inelia Benz: "Das steht an im Jahr 2020"
Symbolbild
Die Goldene Blume
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tbruch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige