Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Ratgeber Testberichte Software Konsolen-Spiele Resident Evil 4 für Playstation 2

Resident Evil 4 für Playstation 2

Archivmeldung vom 01.11.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.11.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl
Resident_Evil_4.jpg
Resident_Evil_4.jpg

Der neueste Teil der Kultserie Resident Evil spielt 6 Jahre nach den Ereignissen des ersten Teils. Capcom verspricht seinen Fans den ultimativen Horror und Action.

Leon S. Kennedy hat vor sechs Jahren die Zombies in Racoon City überlebt. Heute arbeitet er für eine geheime Organisation, welche direkt dem Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika untersteht und sein erster Auftrag hat es in sich: Im tiefsten europäischen Hinterland würde Ashley, die Tochter des Präsidenten, entführt und Sie sollen sie befreien. Klingt nach einer normalen Mission, jedoch werden Sie sehr schnell merken, daß es sich um keinen normalen Auftrag handelt, sondern es beginnt ein Kampf ums nackte Überleben. Nach und nach kommen Sie einer geheimnisvollen Sekte und deren Pläne auf die Spur.

Die Story des Spieles ist absolut filmreif und fesselnd bis zum Ende! In Zwischensequenzen, die sich nahtlos ins Spielgeschehen einfügen, wird die Geschichte fortgeführt und die Sequenzen sind beeindruckend. Mehr als einmal wird sich der Spieler ein "Wow" nicht verkneifen können. Damit die richtige Atmosphäre und Stimmung aufkommt, sorgen ein genialer Sound und phantastische Grafik dafür.

Der Spieler ballert sich nicht einfach durch die Abschnitte, sondern mehr als einmal ist Köpfchen gefragt, denn auch Rätsel wollen gelöst, Schätze gefunden und Schwachstellen bei Zwischengegnern entdeckt werden. Im Laufe des Spieles treffen Sie auch auf Händler, bei denen Sie neben Waffen auch andere nützliche Gegenstände käuflich erwerben können. Was hierbei besonders gefällt ist, daß Sie beim Händler auch die Möglichkeit haben Ihre Waffen zu tunen, d.h. die Durchschlagskraft, die Feuerrate, die Ladegeschwindigkeit und die Munitionskapazität zu erhöhen. Das Geld für Käufe finden Sie während des Spieles. Ein weiterer spannender Teil beginnt, sobald Sie die Tochter des Präsidenten gefunden und befreit haben, denn ab diesem Zeitpunkt wird sie Sie begleiten. Sie müssen gut auf Ashley aufpassen, denn wird sie getötet oder wieder entführt, haben Sie versagt und die Mission ist gescheitert. Die KI von Ashley ist sehr gut programmiert, denn wenn Sie ihr sagen, daß sie folgen soll, dann tut sie es auf Schritt und Tritt und läuft nicht irgendwo in der Gegend herum, was sehr wichtig ist, denn ab und an befinden sich Fallen am Boden, die umgangen werden wollen. Praktisch ist auch, daß Ashley sofort in die Hocke geht und sich die Ohre zuhält, wenn Sie die Waffe ziehen, so ist sie nicht in Ihrem Schußfeld. An manchen Stellen interagieren Sie mit Ashley, so fangen Sie sie auf, wenn sie springt oder sie klettert auf Ihre Schultern um Hindernisse zu überwinden.

Da das Spiel Gewaltszenen beinhaltet, ist es erst ab 18 Jahren freigegeben, was auch richtig ist. Es gehört nicht in Kinderhände, darauf weist Capcom ausdrücklich hin. Die FSK-Einstufung ist fair, was jedoch unbegreiflich ist, ist die Indizierung von Cold Fear (Ubisoft), welches in der Gewaltdarstellung auf gleicher Höhe ist und wobei dem Spieler ebenfalls u.a. Zombies als Gegner gegenüberstehen(siehe: Cold Fear ist indiziert). Diese Entscheidung ist nicht nachvollziehbar.

Die Resident Evil Reihe hat seit langem schon den Kultstatus erreicht, was auch die Kinoverfilmung des ersten Teiles, ein weiterer soll folgen, beweist. Seit einiger Zeit gibt es ebenfalls Resident Evil Romane, wir berichteten:

Computerspiele erobern das Bücherregal

Resident Evil - Die Umbrella Verschwörung

Resident Evil Band 2 - Caliban Cove - Die Todeszone




Anzeige:
Links