Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Ratgeber Testberichte Software Konsolen-Spiele Asphalt Urban GT

Asphalt Urban GT

Archivmeldung vom 31.03.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.03.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl
urban.jpg
urban.jpg

Arcade-Rennspiel für den Nintendo DS aus dem Hause Ubisoft

Asphalt Urban GT ist nicht nur einfach ein Rennspiel für zwischendurch, sondern es hält einige Features bereit, die auch Langzeitmotivation versprechen. Neben den vielen Automobilmodellen, die man wählen kann (25 verschiedene Modelle stehen zur Auswahl, vom VW Beatle, über Jaguar bis zum Lamborghini) bieten sich noch 30 Tuningmöglichkeiten, so kann ich das Fahrzeug meinen Wünschen anpassen.

Ein Karierremodus motiviert mich Rennen zu gewinnen, um weiter an meinem Auto basteln zu können. Spaß machen besonders die Straßenrennen, denn dort muß ich noch auf den Verkehr achten. Die Übersicht behält man während dem Spiel sehr gut und so ist der Gegenverkehr auch nicht unfair, denn ich habe immer die Möglichkeit noch auszuweichen. Kommt es zum Crash, liegt es an meiner Fahrweise. Ein freches Grinsen zaubert das Hubkonzert auf das Fahrergesicht, wenn man als Geisterfahrer unterwegs ist und knapp an den anderen Fahrzeugen vorbeizieht. Hier kann man mal so richtig schön heizen! Übrigens gibt es auch einige Zwischensequenzen, die grafische Leckerbissen sind. Auch der Sound des Motors geht schön ins Ohr und die Hintergrundmelodie kann ich selber bestimmen. So dröhnt Rockmusik, während ich in Las Vegas an einem Straßenrennen teilnehme. Spaß pur.

Die Grafik ist sehr abwechlungsreich, die Rennstrecken sind wahlweise die Innenstädte von New York, Paris, Hong Kong usw. Auch kann ich als Polizist versuchen, das illegale Rennen zu stoppen und die Fahrer aus dem Verkehr zu ziehen.

Auf dem unteren Bildschirm sehe ich den Streckenplan mit meiner Position und die der gegnerischen Fahrer. Leider ist diese Option nicht so sinnvoll, denn man muß sich schon auf den oberen Bildschirm konzentrieren und die Strecke im Auge behalten. Auch ein schneller Blick auf den Streckenplan kann bedeuten, daß ich von der Strecke abkomme. Dies ist aber das einzigste Manko, welches wir gefunden haben.

Mit dem Kauf von Asphalt Urban GT macht man als Fan von Arcade-Rennspielen keinen Fehler, im Gegenteil, ich denke man hat viel und lange Spaß am Spiel.

An dieser Stelle mal ein Dankeschön von der Redaktion an Ubisoft, denn der Publisher versorgt uns immer mit allen nötigen Informationen und Spielemuster schickt man uns gerne. Der Umgang ist sehr unkompliziert und ich wünschte, andere Publisher wären ebenso. Wir werden also noch mehr Spieletest von Ubisoft präsentieren.


Anzeige:
Links