Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Ratgeber Testberichte Software Anwendersoftware Magix Website Maker

Magix Website Maker

Archivmeldung vom 21.12.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.12.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
MAGIX Website Maker
MAGIX Website Maker

Mit großem Interesse sind wir an den Test des Magix Website Maker von der Firma Magix AG herangegangen. Bisher konnten wir deren Softwarelösungen aufgrund des hervorragenden Preis-/ Leistungsverhältnis stets empfehlen. Diesmal gestaltet sich die Sache etwas anders.

Bevor wir zu unserem Test kommen, schauen wir uns nachfolgend an, was Magix über die Software schreibt:

Mit dem einzigartigen MAGIX Website Maker und der innovativen Flash®-Technologie erstellen Sie direkt online – im praktischen Baukastenprinzip – auch ohne Vorkenntnisse in wenigen Minuten Ihren eigenen, perfekt animierten Internetauftritt:

1. Einfach aus zahlreichen, professionellen Vorlagen ein Design
auswählen und das Layout individuell anpassen.
2. Blitzschnell mit multimedialen Inhalten, z. B. Fotos, Videos,
Musik, Text, Effekten, Animationen u. v. m. verschönern.
3. Mit nur einem Klick veröffentlichen – FERTIG!

• Modernste Flash®-Technologie
• Praktisches Baukastenprinzip
• Umfangreiches Vorlagen-Archiv
• Eigene Website mit 250 MB + Webadresse
u. v. m.

Der für Magix typischen soliden Verpackung liegt eine Programm CD und ein dünnes Handbuch, in dem die Grundlagen kurz aber gut verständlich erklärt werden, bei. Der Magix Website Maker bzw. nur bestimmte Inhalte, da es sich ja um eine Online-Software handelt,  liessen sich problemlos auf unserem Rechner installieren.

Während der Installation erfolgt eine Abfrage, ob man das Programm bei einem Mehrpersonenbetrieb nur als Administrator nutzen will oder es auch allen anderen zugänglich gemacht werden soll. Nachdem dieser Schritt abgeschlossen ist und man das Programm gestartet hat, gelangt man in das Magix Website Maker Startcenter. Dort besteht die Möglichkeit ein Anleitungsvideo anzuschauen. Das Video kann jederzeit aufgerufen werden, falls man sich beispielsweise erst für die Produktaktivierung entscheidet. Die Videoanleitung ist sehr gut gemacht und erklärt selbst für den Anfänger leicht verständlich den Umgang mit der Software. Gut informiert kann man nun zur Tat schreiten und in wenigen Minuten eine Webseite erstellen. Zuerst wird ein Layout ausgewählt und dieses nach seinen Wünschen angepasst. Auch multimediale Inhalte lassen sich wie beschrieben problemlos und schnell in die Webseite integrieren.  Unsere Seite war so innerhalb kurzer Zeit fertiggestellt und zur Veröffentlichung bereit.

Fazit:

Wenn man unseren Test mit der Beschreibung der Magix AG vergleicht, könnte man zunächst den Eindruck gewinnen auch mit dem Magix Website Maker ist ein uneingeschränkt empfehlenswertes Produkt. Doch leider ist dem diesmal nicht so. Dies ist wirklich bedauernswert, denn der Magix Website Maker ist von seinen Ansätzen sehr gut gemacht, hat aber im Ganzen einige Schwachpunkte. Man hätte als Anwender vielleicht noch über die geringe Vorlagenauswahl hinwegsehen können, aber dadurch, dass man starr an die Flashvorgaben gebunden ist und seine erstellte Seite nur über die Magix Server veröffentlichen kann, können wir den Magix Website Maker nicht uneingeschränkt empfehlen. Es stellt sich die Frage, warum man den Kundenkreis so stark einschränkt und dem Programm nicht eine entsprechende Flexibillität mit auf den Weg gegeben hat? Es ist kaum anzunehmen, dass es Magix, wie im Internet manche verärgerten Nutzer mutmasen, hauptsächlich darum ging Kunden für ihren kostenpflichtigen Domain- und Hosting-Service zu gewinnen. Denn damit wäre die Firma schlecht bedient, zumal der Markt in diesem Bereich immer größer und die Angebote immer umfangreicher werden. Denn Online-Baukasten-Softwarelösungen für Webseiten werden mittlerweile von fast allen großen Providern angeboten. Daher sollte man sich bei Magix besser weiterhin auf das Erstellen und Vermarkten von guter Multimedia-Software konzentrieren, wo das Unternehmen großer Erfolge erzielt.

Für private Nutzer, die bisher noch keine eigene Webseite haben und schnell ohne Vorkenntnisse einen professionell aussehenden Internetauftritt erstellen möchten, könnte der Magix Website Maker aber durchaus interessant sein.

Es bleibt trotzdem zu hoffen, dass der Magix Website Maker noch einmal nachgebessert wird und die jetzige Version die einzigste Produktenttäuschung von Magix bleibt. 


Anzeige: