Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Ratgeber Testberichte Software Anwendersoftware web to date 4.0

web to date 4.0

Archivmeldung vom 28.03.2006

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.03.2006 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl
Designauswahl
Designauswahl

Sie wollen Internetseiten gestalten und erstellen wie ein Profi, haben aber so gut wie keine Programmierkenntnisse? Web to date 4.0 von Data Becker unterstützt Sie bei Ihrem Vorhaben und relativ schnell werden Sie vorzeigbare Ergebnisse präsentieren können.

web to date 4.0
web to date 4.0
mit web to date erstellte Internetseite
mit web to date erstellte Internetseite

Dabei ist es egal, ob Sie eine Internetseite für Ihren Verein, Ihre Firma oder einfach privat für sich selber erstellen möchten. Web to date 4.0 ist speziell für diejenigen gedacht, die wenig bis gar keine Programmierkenntnisse besitzen, jedoch sind sie an einigen Stellen  leider gefragt, denn alles bis in das letzte Detail nimmt Ihnen auch Web to date 4.0 nicht ab.

Wie vor jedem Internetseitenprojekt sollten Sie sich im Vorfeld im Klaren sein, wie Ihre Internetseite aussehen und welchen Service sie bieten soll. Sollten Sie das erste Mal web to date 4.0 anwenden, so empfiehlt es sich "Das große Buch web to date 4.0", welches ebenfalls von Data Becker herausgegeben wird, zu lesen. Auch für Umsteiger von web to date 3.0 kann es hilfreich sein, denn es werden die Neuerungen speziell erklärt. Sie kommen mit dem Programm nach dem Lesen des Buches sehr gut zurecht, vor allem können Sie sich Anregungen für den Aufbau und das Design Ihrer Internetseite holen.

Beim Start des Programms meldet sich ein Assistent, den Sie auf Wunsch auch deaktivieren können. Hier werden alle zentralen Angaben und Einstellungen zu Ihrem Projekt vorgenommen und die wichtigsten Funktionen, wie das Einfügen einer neuen Seite, stehen zur Verfügung. Auch das Design und die Farben Ihrer Internetseite haben Sie schnell gewählt. Sehr praktisch ist übrigens, daß Sie jederzeit das Design mit wenigen Mausklicks ändern können. Eigene Logos und Bilder binden Sie kinderleicht selber ein.

Sehr schnell werden Sie ansonsten komplexe und schwierige Funktionen wie ein eigenes Forum, ein Kontaktformular, einen Besucherzähler, einen Weblog, einen per Paßwort geschützen Mitgliederbereich und und und in Ihr Projekt eingegliedert haben. Wir hatten einen Weblog innerhalb von vier Minuten eingebaut und das Kontaktformular war innerhalb von zehn Minuten komplett fertig, wobei keinerlei Programmierkenntnisse solcher Funktionen vorlagen. Bildergalerien, Videoangebote, Downloads und dergleichen haben Sie ebenfalls in kürzester Zeit eingerichtet. Somit können Sie professionielle Internetseiten erstellen, die auch den Eindruck erwecken von einem echten Profi programmiert worden zu sein. Solche Situationen sind die Sternstunden von web to date.

Ihr fertiges Projekt kann web to date auf den Server hochladen, damit die Welt Ihre Internetseite auch erreichen und bewundern kann. Hier ergibt sich jedoch das Problem, daß die Server der verschiedenen Internetdienstleister, die Ihre Internetseite hosten ("lagern") und somit überhaupt zugänglich machen, unterschiedlich eingestellt sind. Web to date kann nicht auf alle Serverkonfigurationen der Dienstleister vorbereitet sein, dies wäre utopisch und so hatten wir im Test Schwierigkeiten beim Hochladen der Dateien. Die Daten wurden unvollständig übermittelt oder die Übermittlung strikt verweigert. Es empfiehlt sich ein externes FTP-Programm für das Hochladen Ihrer Internetseite zu verwenden und spätestens ab diesem Zeitpunkt sollten Sie zumindest Einsteigercomputerkenntnisse besitzen, bei manchen Problemen sogar fortgeschrittene. So mußten wir zum Beispiel per Hand mit einem externen FTP-Programm die Berechtigungen erteilen, damit in unserem schönen Weblog überhaupt Einträge gemacht werden können. Zu allem Überfluß hatte das FTP-Programm sogar noch "gezickt", was jedoch völlig unabhängig von web to date ist. Sie sehen aber an diesem Beispiel, daß Sie sich an gewissen Stellen schon mit der Materie auskennen sollten, web to date nimmt Ihnen nicht alles ab. Zumindest sollten Sie jemanden kennen, den Sie fragen können.

Auf Wunsch legt web to date Sicherungen von Ihrem Projekt an, welche Sie wieder einspielen können. Eine sehr nützliche Funktion, die auch fast immer funktioniert. In unserem Test ging jedoch eine Datensicherung schief und die Daten waren somit unbrauchbar. Die Ursache konnte nicht ermittelt werden. Alle vorherigen und nachfolgenden Datensicherungen liefen reibungslos.

Die von web to date erzeugten Internetseiten können Sie jederzeit per Editor (Dreamweaver etc.) bearbeiten und verändern. Jedoch übernimmt web to date diese Änderungen nicht und überschreibt sie sogar, wenn Sie Ihre Internetseite mit web to date nochmals bearbeiten, weil Sie sie beispielsweise aktualisieren möchten. Sie müssen dann die Änderungen mittels Editor erneut vornehmen, was schnell lästig werden kann, wenn Sie oft an den Internetseiten mit web to date basteln.

Auch wenn web to date 4.0 an manchen Stellen noch schwächelt, ist die Software eine echte Erleichterung. Sie nimmt Ihnen einen Großteil der Arbeit, welche beim Erstellen einen Internetauftritts anfällt, effizient ab. Sie erzielen schnell brauchbare Ergebnisse. Web to date befindet sich in ständiger Weiterentwicklung und somit können heutige Probleme mit der Software morgen schon der Vergangenheit angehören. Web to date 4.0 kostet 149,95 Euro, daneben bietet Data Becker noch kostenpflichtige Erweitungen, wie zusätzliche Designs usw., an.


Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: