Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Ratgeber Testberichte Bücher Sachbücher Marmeladenverführung - Neue Rezepte vom Marmeladeur

Marmeladenverführung - Neue Rezepte vom Marmeladeur

Archivmeldung vom 02.11.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.11.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Marmeladen Verführung: Neue Rezepte vom Marmeladeur
Marmeladen Verführung: Neue Rezepte vom Marmeladeur

Der Herbst wird landläufig als der bester Zeitpunkt zum Marmelade Kochen genutzt. Dann werden die im Sommer geernteten Früchte mit den verschiedensten Zutaten und auf unterschiedlichste Art, wie beispielsweise als Gelee oder als Marmelade, sei es als Einfrucht- oder Mehrfruchtmarmelade eingekocht. Der "Marmeladenkönig Norddeutschlands" Wolfgang K. Buck beweist in seinem neuesten Buch "Marmeladenverführung Neue Rezepte vom Marmeladeur" erschienen im Hinstorf Verlag, dass man das ganze Jahr hindurch, vom Frühjahr bis in den tiefsten Winter hinein, Marmelade kochen kann. Einheimische Bio-Produkte stehen dabei im Mittelpunkt.

Der Marmeladeur Wolfgang K. Buck wurde 1945 geboren. Nach seiner Lehre als Koch und zweijähriger Tätigkeit in der Schweiz in den 60er Jahren, folgte ein viersemestriges BWL-Studium an der Hotelfachschule in Dortmund. Bis zum Jahr 1999 arbeitete Buck dann in der Lebensmittelbranche. Mit dem Verkauf seiner ersten handgemachte Marmelade, Mitte der 80er Jahre, auf einem Flohmarkt in Wunstdorf/Luthe, entdeckte er die Leidenschaft für ungewöhnliche Marmeladen, die ihn bis heute nicht mehr loslässt. Seit seinem Vorruhestand hat Wolfgang K. Buck mehr als 350 verschiedene Marmeladen und Fruchtaufstriche kreiert, die er auf Märkten und auch im Internet verkauft. Für seine Produkte verwendet Buck nur frische Produkte aus der Region und keine Farb- und Aromastoffe, so dass sich in seinen Marmeladengläsern nur "Natur pur" befindet, wie er selbst sagt. Seit sechs Jahren gibt er seine kreativen Tipps in Hörfunksendungen bei NDR 1 Radio MV, NDR 1 Niedersachsen und im NDR Fernsehen weiter. Im Hinstorff Verlag erschien 2007 sein erstes Buch "Marmeladenträume: Beste Rezepte vom Marmeladeur". Zusammen mit seiner Entdeckerin fürs Radio, Kerstin Hohendorf, Serviceredakteurin bei NDR 1 Radio MV, hat Wolfgang K. Buck jetzt als Ergänzung, auch das zweite Buch "Marmeladenverführung - Neue Rezepte vom Marmeladeur" veröffentlicht.

Beim Hinstorf Verlag, dem Herausgeber des Buches, ist darüber zu lesen : "Dunkelroter Kirschentraum", "Aprikosenliebe" oder auch "Rotes Teufelchen", so heißen einige der neuen Marmeladenkreationen von Wolfgang K. Buck. Nach seinem ersten, mittlerweile in mehreren Auflagen erschienenen Buch "Marmeladen-Träume" überrascht der Marmeladeur aus Niedersachsen wieder mit ungewöhnlichen Rezepten: süß und pikant, immer mit einem Hauch Exotik, dabei kinderleicht in der eigenen Küche nachzuvollziehen. Die Fotos von Christine Becker laden zum Nachkochen ein. Lassen Sie sich »verführen« von den über 70 Schöpfungen des Marmeladeurs Wolfgang K. Buck.

Unser Fazit:

Sollte der Leser in dem Buch die üblich bekannten Marmeladenrezepte suchen, so wird er enttäuscht werden, denn wie es sich für ein "Marmeladenkönig" gehört, legt Wolfgang K. Buck und seine Co-Autorin Kerstin Hohendorf Wert auf das Außergewöhnliche und Besondere. So findet der Leser unter den 72 Rezepten je nach Monat Marmeladen wie: "Sellerie-, Apfel- und Bananen-Marmelade", "Mango-Marmelade Indischer Art", "Spargelspitzen Fragaria" oder "Grüne Tomaten und Zucchini Gartenfreude". Wenn sich Kinder im Haushalt befinden, sollte man beachten, dass bei einigen Rezepten Alkohol verwendet wird und diesen je nach Geschmack durch entsprechende Alternativen ersetzen. Trotz den etwas ungewöhnlich erscheinenden Kreationen sind die Rezepte ansonsten einfach erklärt und ein Löffel als Symbol zeigt den Schwierigkeitsgrad an. Der zwischen einem Löffel "kinderleicht" bis drei Löffel "aufwändig" variiert. Gefehlt hat uns allerdings beim sich öfters wiederholenden Hinweis, dass man die Gläser nicht auf den Kopf stellen sollte, eine entsprechende Erklärung dafür. Da bei der Marmeladenherstellung üblicherweise, die Gläser sofort nach dem Befüllen auf den Kopf gestellt werden, um mittels des dadurch entstehenden Vakuums einen Schimmelbildung zu vermeiden. 

Sehr gut hat uns gefallen, dass für das Buch eine Ringbindung gewählt wurde. So schlagen die aufgeschlagenen Seiten nicht wieder und man hat beim Kochen das Rezept wie ein einzelnes Blatt neben sich liegen. Neben den Rezepten erhält der Leser am Ende des Buches noch ein paar Tipps vom Marmeladeur, einen Saisonkalender der Früchte und Gemüse, ein Inhaltsverzeichnis sowie Informationen zu den Autoren. Die dargestellten Fotos sind sehr ansprechend und machen Lust aufs Nachkochen und Probieren. 

Für alle denen die übliche Marmeladensorten mittlerweile zu langweilig geworden sind und die gerne einmal Zutaten wie Paprika, Spargel, Minze, Lavendel, Curry, Glühwein, Cognac und Ebereschenmark verwenden möchten, können wir dieses Buch durchaus empfehlen. Es befindet sich auch trotz mach "exotischer" Zusammenstellung wahrscheinlich dennoch für jeden Geschmack etwas dabei. Sollte man persönlich überhaupt nicht auf die besonderen Kreationen stehen, so eignen sich die selbst gemachten Marmeladen, schön verpackt, immer noch als nette Geschenkidee. Ansonsten können die Rezepte vielleicht als Anregungen und Ideengeber für eigene Marmeladensorten dienen. 

Marmeladenverführung Neue Rezepte vom Marmeladeur Hinstorff Verlag, 12,95 EUR 80 Seiten, Hardcover mit Spiralbindung, 33 Farbfotos ISBN 978-3-356-01447-1

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: