Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Ratgeber Testberichte Bücher Sachbücher Die neue Weltordnung - Band 2 - Ziele, Orden und Rituale der Illuminati

Die neue Weltordnung - Band 2 - Ziele, Orden und Rituale der Illuminati

Archivmeldung vom 14.03.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.03.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Die neue Weltordnung - Band 2 - Ziele, Orden und Rituale der Illuminati
Die neue Weltordnung - Band 2 - Ziele, Orden und Rituale der Illuminati

Traugott Ickeroth

Das neueste Werk von Autor Traugott Ickeroth ist der zweite Band seiner Reihe "Die neue Weltordnung" mit dem Untertitel "Ziele, Orden und Rituale der Illuminati". In der Beschreibung zu diesem Buch liest man: "Dieser Band befasst sich mit dem Aufbau der Machthierarchie, welche hinter den Kulissen das Weltgeschehen steuert. Eine Weltregierung, eine Weltreligion, eine virtuelle Weltwährung, drastische Reduzierung und Kontrolle der Bevölkerung sind die ultimativen Ziele einer kleinen Gruppe mächtiger Weltordner."

Weiter heißt es: "Sie dominieren die Hochfinanz und nahezu alle Logen. Als Mitglieder einflussreicher Blutlinien sind sie dem Okkulten verhaftet und willfährige Diener feinstofflicher Mächte mit der Absicht, den Antichristen als Weltenherrscher zu installieren. Aussagen hochkarätiger Insider belegen, dass diese feinstofflichen Mächte auch physisch in reptiloider Form auf und in unserer Erde seit Äonen anwesend sind.

Dieser Band versucht so tief wie möglich, den finsteren Hintergrund zu beleuchten. Mit aller Macht stemmt sich die Schattenwelt gegen den Einbruch des Lichtes. Es wird ihnen misslingen, da die periodischen Zyklen der Evolution eine dauerhafte Versklavung der Menschheit niemals zulassen."

Traugott Ickeroth beschreibt zu Beginn des Buches, was man unter dem Begriff  "Die Neue Weltordnung" versteht, wer dahintersteht und wie die pyramidale Struktur dieser Hintergrundmächte aufgebaut ist. Im zweiten Teil geht er auf den Bohemian Grove, das Necronomicon und Pädophilie ein. Dies macht die ersten 120 Seiten aus. Auf den folgenden 200 Seiten, dem dritten Teil, lässt der Autor elf Zeugen sprechen. Diese im deutschsprachigen Raum relativ unbekannten Eingeweihten und Illuminati-Insider, oder besser "Aussteiger", berichten von ihrem abenteuerlichen und schockierenden Blick hinter die Kulissen. Im abschließenden vierten Teil werden Lichtblicke, Prognosen und Vorschläge, was wir machen können, um uns aus der Lage, in der wir sind, zu befreien, angeführt.

Unser Fazit:

Wahrheit macht frei, sagt man. Der Autor dieses Buches scheint der gleichen Meinung zu sein, da er schreibt, dass zwar ein "dunkles Thema bearbeitet" wird, über das aber "jeder informiert sein sollte". Zumindest jeder, der reif für diese Art der Informationen ist. Ickeroth schlägt ein Mindestalter der Leser von 18 Jahren vor. Vermutlich wird es so einige Volljährige geben, für die das Buch noch zu heftig ist, aber im Sinne des Resonanzgesetzes wird es sicher genau die richtigen Leser finden.

Es ist für die Menschen geschrieben, die sich im Klaren darüber sind, dass einiges in unserem Alltag und auf unserem Planeten "falsch läuft". Jeder, der, wie es so schön heißt, aufgewacht ist und sich bereits einiges an Wissen angeeignet hat, über Hintergrundmachenschaften und Logentum, über beweisbare Verschwörungen und unterdrückte Wahrheiten, wird in diesem Buch vieles an essentiellen Zusatzinformationen bekommen, die seinen Wahrnehmungshorizont um ein Vielfaches erweitern.

Gerade von den Whistleblowern, den Insidern und Aussteigern, die in diesem Buch zu Wort kommen, erfährt man tiefste Einblicke in dunkelste Machenschaften, Kulte und Rituale, die man selten in solch detaillierter Form offen ausgesprochen findet. So werden unter anderem die schwarze Magie, das Hexentum und der "Verkauf der Seele", bewusst herbeigerufene Besetzungen durch dunkle feinstoffliche Energieformen, Pakte mit dämonischen, satanischen, luziferischen Energien, Bündnisse mit Außerirdischen sowie Kriege gegen diese Wesen, geheime Hochtechnologie, Untergrundbasen, Gedankenkontrolle, Zeitreisen und die Blendung und Irreführung der Menschen behandelt. Vor allem das Thema "Außerirdische" und daher auch die Verstrickungen der "Reptos",  sogenannte reptiloide Wesen, in die Weltpolitik und die Machenschaften der Illuminati wird von vielen der Zeugen aufgegriffen.

Es kommt logischerweise bei den langen Zeugenaussagen auch hin und wieder zu kleineren Widersprüchlichkeiten, wenn man die Aussagen miteinander vergleicht. Dies könnte aber unter anderem daran liegen, dass die einzelnen Individuen nur Einblick in einen Teil der Illuminatenpyramide und somit auch nur in einen Teil der tieferen Ebenen der Wirklichkeit hatten. Es gibt verschiedene übereinanderliegende Ebenen der Wirklichkeit und hinter jeder Wahrheit liegt auf einer tieferen Ebene eine weitere verborgen. Somit kann man in diesem Fall weder dem Autor, noch den Insidern einen Vorwurf machen. Es könnten natürlich auch bewusste Falschaussagen oder unbewusst wirkendes "Mind-Control" im Spiel sein, aber im Großen und Ganzen decken sich die Informationen der Zeugen sehr, wodurch sich ein schlüssiges Gesamtbild ergibt. Ickeroth hat eine hervorragende Auswahl international bekannter und wichtiger Whistleblower getroffen, die aus unterschiedlichsten Bereichen kommen und sehr glaubhaft auftreten. Jemand, der sich noch nie mit diesen Thematiken beschäftigt hat, wird dies vermutlich alles als Spinnereien abtun, aber die unvoreingenommenen kritischen Leser, die auch vielleicht schon das eine oder andere ähnliche Buch zu den angesprochenen Hintergrundmachenschaften gelesen oder eigene Erfahrungen in diesen Bereichen gesammelt haben, werden den hohen Wahrheitsgehalt erkennen. Dass einige der Zeugen bereits unter teils mysteriösen Umständen ums Leben gekommen sind, scheint deren Aussagen zusätzlich noch einmal zu untermauern. 

Die Zeugenliste:

  • Dr. jur. Peter D. Beter
  • Roger J. Morneau
  • Prof. Dr. John E. Mack
  • Credo Mutwa
  • John Todd
  • Leo Lyon Zagami
  • William Schnoebelen
  • William Cooper
  • Philip Schneider
  • Thomas Edwin Castello
  • Steward Swerdlow

Folgender Hinweis des Autors ist ihm hoch anzurechnen: Es "heißt nicht, dass wir unsere Aufmerksamkeit ständig auf die finsteren Mächte und ihr Treiben richten müssen. Im Gegenteil, wir sollten uns geistig auf das Lichte, das Positive und das Erhebende ausrichten. Denn dies ist mittelfristig das Beste, was wir tun können und das Schlimmste, was die negativen Kräfte befürchten." Viele Autoren, die über die Machenschaften der Illuminati und über die "NWO" berichten, erzeugen Hass und Angst. Sie arbeiten damit bewusst oder unbewusst den Dunkelmächten in die Hände, denn diese wollen, so paradox dies auf den ersten Blick klingt, dass die Menschen rebellieren und sich gegen sie richten. Gewalt erzeugt Gegengewalt. "Wenn die Dunkelmächte und Logen die feinstofflichen destruktiven Kräfte aktiviert, warum können wir dann nicht die lichtvollen Kräfte aktivieren?", schreibt Ickeroth und fährt fort: "Das Licht ist stärker als die Finsternis, aber wir müssen auch den Lichtschalter anmachen!" Daher hat der Autor ein aufklärerisches Werk verfasst, das dem Leser verborgene Wirklichkeitsebenen neutral näherbringt, wobei er gleichzeitig wichtige positive Impulse für die Zukunft mitgibt.

Das Buch ist so lesenswert, dass jeder, der auch nur ansatzweise von sich behauptet, aufgewacht zu sein und von den hier erwähnten Themen und Whistleblowern keine Ahnung hat, sich schleunigst dieses Werk besorgen und durcharbeiten sollte. Ein solch vielschichtiges, umfassendes, tiefgehendes Buch ist selten zu finden und jedem Wahrheitssuchenden sehr zu empfehlen.

Die neue Weltordnung - Band 2
Ziele, Orden und Rituale der Illuminati

Autor: Traugott Ickerroth
Hardcover: 300 Seiten
Verlag: Argo
ISBN 978-3-941800-29-8
Preis: 26,- EUR

Anzeige: