Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Ratgeber Testberichte Bücher Sachbücher ALDEBARAN - Die Rückkehr unserer Ahnen

ALDEBARAN - Die Rückkehr unserer Ahnen

Archivmeldung vom 25.03.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.03.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
"ALDEBARAN - Die Rückkehr unserer Ahnen" von Reiner Elmar Feistle
"ALDEBARAN - Die Rückkehr unserer Ahnen" von Reiner Elmar Feistle

Der Autor Reiner Elmar Feistle geht in diesem dritten und abschließenden Band der Aldebaran-Buchreihe sehr detailliert auf die geschichtliche Vergangenheit und den Ursprung der Menschheit sowie unsere scheinbar uralte Verbindung zu den Sternen ein. Er beleuchtet mögliche Einflüsse verschiedenster Außerirdischen auf uns und unseren Planeten, auch im Hintergrund seiner eigenen durch Hypnosesitzungen ans Licht gekommenen Kontakterlebnisse zu Besuchern von anderen Planeten. Zusätzlich widmet er sich auch der Gegenwart und Zukunft der Menschheit und Menschlichkeit.

Man findet in diesem Buch sowohl Berichte über die Entstehung und das Wirken der geheimen deutschen Vril-Gesellschaft und deren Beziehungen schon gegen Anfang des 20. Jahrhunderts zu den geheimnisumwobenen Aldebaranern, als auch Informationen zum möglicherweise bevorstehenden globalen Bewusstseinswandel. Die Erde und die Menschheit sind nach Feistles Angaben jetzt verstärkt dramatischen Veränderungen unterworfen, welche ihren Höhepunkt um das Jahr 2012 finden werden. Sollte der Autor Recht haben, stehen uns bei diesen Umwälzungen „unsere Freunde aus Aldebaran“ mit Rat und Tat zur Seite. Aus vielerlei Gründen, auf die im Buch im Detail eingegangen wird, dauert es aber noch bis zum „Tag X“, bis dies der Weltbevölkerung zweifelsfrei und offen mitgeteilt werden wird. Bis zu diesem Zeitpunkt operiert unsere „Hilfe von oben“ scheinbar im Hintergrund.

Neben dem potentiellen „Goldenen Zeitalter“, das in naher Zukunft auf uns zu warten scheint, spricht der Autor auch den Mythos der „Schwarzen Sonne“, sowie Geheimbasen der unterschiedlichen Kräfte und sogenannte „Sternenportale“ auf diesem Planeten an. Er geht des weiteren auf unterschiedliche Gründe für die Vertuschung der Besuche von Außerirdischen, die oft ebenfalls menschlich sind, ein und beschreibt Alternativen und Lösungen für verschiedenste Probleme unserer Gesellschaft.

Unser Fazit:

Das Buch „ALDEBARAN – Die Rückkehr unserer Ahnen“ ist das etwas andere Geschichtsbuch. Es ist in vielschichtiger Weise als einzigartig zu bezeichnen. Zum einen werden Themen behandelt, die von vielen Autoren vermutlich wegen ihrer Brisanz gemieden und umgangen werden, zum anderen werden allseits bekannte Themengebiete aus Blickwinkeln betrachtet, aus denen man dies absolut nicht gewohnt ist. Zusätzlich werden größtenteils unbekannte Themen besprochen und Zusammenhänge aufgezeigt, die interessanterweise ein schlüssiges Gesamtbild ergeben.

Als kritischer Leser sollte man bekanntlich keinesfalls gutgläubig alles hinnehmen, was einem präsentiert wird. Bücher zu den Themen „2012“ und „Kontakte mit Außerirdischen“ überschwemmen den Buchmarkt seit einigen Jahren regelrecht und sicher verfolgen einige Autoren damit auch gezielt kommerzielle Interessen. Doch gerade, wenn man dieser neuen Lektüre eine ausgedehnte Internetrecherche anfügt, findet man reihenweise Indizien für die Echtheit der aufgestellten Thesen.

Dieses Buch ist für jeden wahrhaft geschichtsinteressierten, weltoffenen und unvoreingenommenen Menschen ein wahres Sammelsurium an Informationen, über die man sicher noch nicht oft gestolpert ist und über die es sich lohnt, einmal oder besser zwei- dreimal nachzudenken. Ob denn nun alles Geschilderte tatsächlich wahr ist, oder vielleicht nur ein Teil davon, ist bei dieser Informationsflut auf knapp 270 Seiten schwer abzuschätzen. Aber nach der Lektüre wird man das Gefühl nicht los, dass mehr an der Sache dran ist, als man im ersten Moment glauben wollte. Dies ist eins der wenigen Bücher, das man, sobald man am Ende angekommen ist, direkt wieder von vorne beginnen möchte.

Anmerkung: Es ist schade, dass man heutzutage nicht frei seine Meinung äußern darf, weil man davon ausgehen muss, dass man wegen irgendwelcher überflüssiger Paragraphen von einem oberflächlichen Leser mit vorgefertigter Meinung angezeigt werden könnte. In dem Buch sind aus diesem Grund leider viele Wörter geschwärzt, was in einer erwachsenen Gesellschaft nicht sein müsste. Es bleibt in diesem Sinne nur zu hoffen, dass der Bewusstseinssprung tatsächlich einsetzt und so etwas der Vergangenheit angehört.

Daten zum Buch:

Gebundene Ausgabe: 268 Seiten
Verlag: Feistle, Reiner; Auflage: Erstausgabe (14. September 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3000319743
ISBN-13: 978-3000319747