Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Ratgeber Testberichte Bücher Romane Resident Evil - Die Umbrella Verschwörung

Resident Evil - Die Umbrella Verschwörung

Archivmeldung vom 18.05.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.05.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Jens Brehl
RE1.jpg
RE1.jpg

Der offizielle Roman zum Kult-Videospiel Resident Evil

Wie wir bereits berichtet haben, sind Romane zu Computerspielen mittlerweile sehr gefragt (siehe Computerspiele erobern das Bücherregal). Ein großer Erfolg ist besonders die Romanreihe zu Resident Evil, hier der Bericht zum ersten Roman der Reihe.

In Raccoon City geschieht eine Reihe grausamer Morde, die Polizei kommt in den Ermittlungen jedoch nicht voran und es verbreiten sich Gerüchte, daß eine einsame Villa in Zusammenhang stehen könnte, denn in deren Nähe ereignen sich die Vorfälle. Die Villa gehört dem Pharmaunternehmen Umbrella, welches sich besonders mit Genforschung beschäftigt. Offiziell wird das Anwesen der Firma nicht genutzt, doch eine Eingreiftruppe von S.T.A.R.S., welche die Vorfälle nun aufklären soll, kommt schnell einer Verschwörung auf die Spur, deren Ausmaße undenkbar scheinen.

Spannung pur und der Leser hat das Gefühl direkt dabei zu sein. Der Roman fesselt mindestens genauso wie das dazugehörige Computerspiel.

Bitte beachten Sie auch unsere weiteren Artikel über die Resident Evil Romane:

Resident Evil Band 2 - Caliban Cove - Die Todeszone

Resident Evil Band 3 - Stadt der Verdammten

Resident Evil 4 für Playstation 2




Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zebra in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen