Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Ratgeber Recht Betrugsmasche mit angeblichem ARD-Gewinnspiel

Betrugsmasche mit angeblichem ARD-Gewinnspiel

Archivmeldung vom 24.04.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.04.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
ARD Logo
ARD Logo

Die ARD warnt aufgrund fortgesetzter Anrufe erneut vor einer Betrugsmasche, bei der angeblich im Namen der ARD telefonisch Gewinne versprochen und Bankdaten angefordert werden. Diese Anrufe werden nicht im Auftrag der ARD getätigt, sondern haben offensichtlich einen betrügerischen Hintergrund. Deshalb ist die Kriminalpolizei eingeschaltet.

Seit Anfang des Jahres ist bundesweit eine Vielzahl von Fällen bekannt geworden. Den Angerufenen wurde zumeist ein Gewinnbetrag von 330 Euro im Zusammenhang mit einer angeblichen ARD-Jubiläumsshow in Aussicht gestellt. Weiterhin wurde nach Geburtstag und Kontodaten gefragt.

Die Kriminalpolizei weist darauf hin, dass bei einem solchen Anruf auf keinen Fall Kontodaten mitgeteilt werden sollen. Bisher ist nach Polizeiangaben noch kein Fall bekannt, in dem tatsächlich ein finanzieller Schaden entstanden ist und damit der Tatbestand des Betruges erfüllt wurde.

Wurden doch Kontodaten herausgegeben bzw. Geld abgebucht, sollten sich die Betroffenen direkt an die Polizeidienststelle in ihrer Nähe wenden. 

Quelle: ARD Radio & TV

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gehabt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige