Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Die Eifersucht ist klein

Die Eifersucht ist klein

Archivmeldung vom 30.05.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.05.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Die Körpergröße spielt eine tragende Rolle in der Entwicklung von Kindern - und wirkt im Erwachsenenalter fort. So fand ein niederländisch-spanisches Forscherteam heraus, das kleine Männer viel eher eifersüchtig reagieren als ihre größeren Geschlechtsgenossen.

Frauen bevorzugen nämlich eher große Partner. Auch in puncto Karriere liegen die Großen vorn, berichtet das Apothekenmagazin "BABY und Familie": Pro zusätzlichem Zentimeter verdienen Erwachsene rund 200 Euro mehr im Jahr, so Professor John Komlos, Wirtschaftshistoriker an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Kleiner Trost für Winzlinge: Hünen neigen dafür öfter zu Herz-Kreislauf-Problemen und Osteoporose. Und: In den Führungsetagen finden sich eher kleine als große Menschen. Manche Kleine lernen vermutlich schon relativ früh, ihre Körpergröße zu kompensieren. Sie punkten dann mit besserer Schulleistung, größerer Klappe - und manchmal auch mit Humor. Unter den Klassenclowns finden sich meist eher die Kleinen.

Quelle: Wort und Bild "BABY und Familie"

 

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nahezu in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige