Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Ex-Astronaut Reiter gegen "Einweg-Missionen" zum Mars

Ex-Astronaut Reiter gegen "Einweg-Missionen" zum Mars

Archivmeldung vom 13.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Künstlerische Sicht einer bemannten Mission zum MarsGemälde von Les Bossinas (Lewis Research Center), NASA
Künstlerische Sicht einer bemannten Mission zum MarsGemälde von Les Bossinas (Lewis Research Center), NASA

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Gegen so genannte Einweg-Missionen zum Mars hat sich der frühere Astronaut Thomas Reiter ausgesprochen. Dem Nachrichtenmagazin "Focus" sagte der jetzige Leiter der Direktion für Bemannte Raumfahrt und Missionsbetrieb der europäischen Raumfahrtagentur Esa: "Auch heute gibt es leidenschaftliche Forscher, die ohne Rückflugmöglichkeit zum Mars fliegen würden, um eine Kolonie zu gründen." Zunächst gehe es aber um die Erkundung, und Mars-Astronauten sollten ihre Erkenntnisse und Erfahrungen mit den Menschen auf der Erde teilen können. Reiter: "Aus ethischen Gründen steht es deshalb für mich außer Frage, alles dafür zu tun, dass sie heimkehren können."

Wie "Focus" berichtet, schlagen einige Wissenschaftler vor, Astronauten, die den Roten Planeten besuchen, nicht zurück zu holen. Der Wiederaufstieg sei viel zu aufwändig und zu teuer, argumentieren sie. Stattdessen sollen den Pionieren Wohnmodule als Basis für ihre Forschungsarbeit zur Verfügung stehen. Ihr Leben müssten sie dann auf dem Mars beenden.

Die niederländische Firma Mars One etwa plant, ab 2023 mit solchen Kamikazeflügen eine Kolonie auf unserem Nachbarplaneten zu errichten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Sendung "ThorsHammer"
ExtremNews startet investigatives Sendeformat
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Termine
Ursächliches Regenerations-System
36318 Schwalmtal
09.03.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: