Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Frankfurter Universität will Finanzkompetenz stärken

Frankfurter Universität will Finanzkompetenz stärken

Archivmeldung vom 12.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Frankfurter Universität: Das neue Hörsaalgebäude des Campus Westend, November 2010
Frankfurter Universität: Das neue Hörsaalgebäude des Campus Westend, November 2010

Foto: Heptagon
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Stabile Banken und Finanzmärkte liegen im allseitigen Interesse, etablieren sich aber nicht von alleine. An der Frankfurter Universität entsteht nun das neue Forschungsprojekt SAFE, das nicht nur Erkenntnisse fördern soll, wie die "Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet.

"Wir streben eine bedeutendere Rolle in der Politikberatung an, auch wenn 90 Prozent unserer Mittel in die Forschung fließen und diese ganz den Prioritäten der Wissenschaft folgen wird", sagte Jan Krahnen, Finanzprofessor an der Goethe-Universität und Wissenschaftlicher Direktor des neuen Forschungsprojekts. Man wolle jedoch nicht selbst Politik machen, sondern diese von unabhängiger Seite beraten, fügte er hinzu.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte alarm in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige