Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Privates Raumschiff startet erstmals regulär zur ISS

Privates Raumschiff startet erstmals regulär zur ISS

Archivmeldung vom 08.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Die ISS am 7. März 2011, aufgenommen aus dem Space Shuttle Discovery
Die ISS am 7. März 2011, aufgenommen aus dem Space Shuttle Discovery

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Am Sonntagabend (Ortszeit) hat erstmals ein privat betriebenes Raumschiff einen regulären Flug zur Internationalen Raumstation ISS gestartet. Um 20:35 Uhr Ortszeit (2:35 Uhr deutscher Zeit) hob die SpaceX-Rakete zum ersten von vorerst zwölf geplanten Versorgungsflügen ab.

Insgesamt soll die Dragon-Kapsel 905 Kilogramm Fracht ins All befördern. SpaceX ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das nach anfänglichen Fehlschlägen innerhalb weniger Jahre zum bedeutendsten Teilnehmer des COTS-Programms wurde, das die Versorgung der Internationalen Raumstation nach dem Ende des Space-Shuttle-Programms sicherstellen soll. SpaceX ist das weltweit erste private Unternehmen, das in der Lage war, ein Raumschiff in eine Erdumlaufbahn zu bringen und anschließend wieder sicher auf der Erde zu landen. Andere Unternehmen wollen künftig allerdings ebenfalls in dem Markt mitmischen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kotig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige