Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Rauchstopp - Die Anti-Rauch-Spritze

Rauchstopp - Die Anti-Rauch-Spritze

Archivmeldung vom 17.05.2005

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.05.2005 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Michael Dahlke

Für immer weg vom Glimmstängel? Dank einer neuen Impfung könnte das bald leichter fallen. Berichtet msn.de

Das Zürcher Biotechnologieunternehmen Cytos hat nach eigenen Angaben ein wirksames Medikament gegen Nikotinsucht entwickelt. Das Prinzip ist clever: Geimpfte Raucher entwickeln spezielle Antikörper, die das Nikotin aus dem Blut fischen. Das Ergebnis: Die Doge kommt im Gehirn nicht mehr an, und der süchtig machende Kick bleibt aus.

Erfolgsquote von 57 Prozent

An der Wirksamkeitsstudie nahmen insgesamt 341 Raucher teil – zwei Drittel von ihnen erhielten den neuen Wirkstoff, ein Drittel nur ein Placebo. Tatsächlich entwickelten alle geimpften Raucher Antikörper gegen Nikotin – allerdings in unterschiedlich hohem maße. 57 Prozent der Nikotinsüchtigen gelang es mit dem Rauchen aufzuhören und die ersten sechs Folge-Monate ohne den blauen Dunst auszukommen.

In weiteren Studien wollen die Forscher nun die Langzeitwirkung der „Anti-Rauch-Spritze“ überprüfen. Darüber hinaus wollen sie weiterhin an dem Wirkstoff feilen, so dass eine noch höhere Anzahl von Rauchern profitiert.

Vorerst müssen sich die Nikotinsüchtigen allerdings noch gedulden: Bis der Impfstoff auf den Markt kommt das dauert es vermutlich noch vier bis fünf Jahre.

Quelle: http://focus.msn.de/hps/fol/newsausgabe/newsausgabe.htm?id=14608

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zeitgen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige