Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Roboter-Autos in Südwestfalen schon 2019

Roboter-Autos in Südwestfalen schon 2019

Archivmeldung vom 21.04.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.04.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Autonomer Kleinbus in Bad Birnbach Oktober 2017
Autonomer Kleinbus in Bad Birnbach Oktober 2017

Foto: Richard Huber
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Schon im kommenden Jahr sollen die ersten Autos auf einem Teilabschnitt der geplanten Teststrecke für autonomes Fahren in Südwestfalen zum Einsatz kommen. Das berichtet die WESTFALENPOST (Samstagausgabe). Die Stadtwerke Arnsberg und Menden als Initiatoren des Projekts haben dafür das Netzwerk Zukunftsmobilität Südwestfalen gegründet. Bisher sind 30 Unternehmen, Behörden und Einrichtungen mit im Boot, zum Beispiel Kirchhoff Automotive, Trilux, der Tüv Rheinland, die Fachhochschule Südwestfalen und die Bezirksregierung Arnsberg.

Die Teststrecke soll zwischen Soest und Iserlohn auf einer Distanz von 60 bis 80 Kilometern entstehen und Erkenntnisse über das autonome Fahren speziell im ländlichen Raum liefern. Damit ist das Projekt bundesweit einzigartig. Spätestens im Jahr 2025 sollen die Autos autonom über die gesamte Distanz rollen. "Wir wollen aber schon im kommenden Jahr das erste Teilstück eröffnen", kündigten die beiden Stadtwerke-Geschäftsführer Karlheinz Weißer (Arnsberg) und Bernd Reichelt (Menden) im Gespräch mit der WESTFALENPOST an.

Die NRW-Landesregierung begrüßt demnach die geplante Teststrecke für automatisiertes und vernetztes Fahren. Sie werde das weitere Vorgehen durch die neue Abteilung für Grundsatzangelegenheiten der Mobilität, Digitalisierung und Vernetzung "aktiv begleiten", teilte das Ministerium auf WESTFALENPOST-Anfrage mit.

Quelle: Westfalenpost (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte polen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige