Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Schweizer Studie: Humortraining steigert die gute Laune

Schweizer Studie: Humortraining steigert die gute Laune

Archivmeldung vom 27.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: brit berlin / pixelio.de
Bild: brit berlin / pixelio.de

Wer positive Eigenschaften wie Humor, Dankbarkeit oder Neugier gezielt trainiert, steigert seine Laune. Das ergaben laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus" Untersuchungen an der Universität Zürich.

In einer bislang unveröffentlichten Studie konnte ein Team um Psychologieprofessor Willibald Ruch nachweisen, dass der positive Effekt des Stärkentrainings langfristig anhält: "Follow-up-Studien nach einem achtwöchigen Humortraining haben gezeigt, dass sowohl die Lebenszufriedenheit als beispielsweise auch der Humor noch zwei Monate nach dem Programm erhöht waren", sagte der Leiter der Fachgruppe Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik an der Universität Zürich dem Magazin. Allein durch ein "Humortagebuch" könne das Bewusstsein für komische Situationen geschärft werden. "Wer sich beispielsweise jeden Abend überlegt, welche drei komischen Sachen er tagsüber erlebt hat, wird sich künftig schon stärker daran erfreuen können, wenn lustige Dinge passieren", erklärte Ruch. Langfristig finde auf diese Weise ein Perspektivenwechsel statt. "Negative Ereignisse verlieren ihre Schwere, Positives wird stärker wahrgenommen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte gerede in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen