Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Eneco schafft zum ersten Mal Wasser-Öl-Verbindung mittels Plasma Fusion-Kraftstoffraffination

Eneco schafft zum ersten Mal Wasser-Öl-Verbindung mittels Plasma Fusion-Kraftstoffraffination

Archivmeldung vom 17.05.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.05.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Eneco Holdings, Inc.
Bild: Eneco Holdings, Inc.

Eneco Holdings, Inc., Entwickler von hochmodernen Emulsionstechnologien, hat zum ersten Mal erfolgreich LSA-Schweröl im Verhältnis von 50:50 mit Leitungswasser vermischt. Dazu wurde das Plasma Fusion-Kraftstoffraffinationsverfahren der nächsten Generation von Eneco verwendet.

Die Ergebnisse dieses Durchbruchs wurden durch eine zertifizierte Analyse des Physical & Chemical Analysis Center in Yokohama bestätigt. Dies ist ein riesiger Fortschritt für die Emulsionstechnologie und ermöglicht je nach Beschaffenheit des verwendeten Wassers das Mischen von LSA-Schweröl mit Leitungswasser im Verhältnis 30:70.

Im Rahmen des Ise-Shima-Gipfels der G7-Gruppe, der am Donnerstag und Freitag, 26. und 27. Mai stattfindet, richtet Eneco Holdings die G7-Kommunikations-Lounge G7 am Austragungsort des Gipfels (Shima, Präfektur Mie) aus.

Quelle: Eneco Holdings, Inc. (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte speck in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige