Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Australien: Verhaltensforscher bespaßen Ratten einen Monat lang durch Kitzeln

Australien: Verhaltensforscher bespaßen Ratten einen Monat lang durch Kitzeln

Archivmeldung vom 13.08.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.08.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Ratte (Symbolbild)
Ratte (Symbolbild)

Bild: giemedia.com

Verhaltensforscher aus Canberra haben Ratten einen Monat lang täglich unter Laborbedingungen gekitzelt, um bei den Tieren positive Assoziationen im Umgang mit dem Menschen zu wecken. Das soll sich förderlich auf die weitere Forschungsarbeit mit den Labornagern auswirken, schreibt das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "Wie die „New York Times“ berichtet, haben die australischen Forscher in dem Kitzel-Experiment herausgefunden, dass die Ratten infolge dieser Bespaßung insgesamt besser auf das Laborpersonal reagierten und Menschen gegenüber weniger verängstigt waren. Je fröhlicher die Tiere waren, desto besser erledigten sie die an sie gestellten Aufgaben im Zuge des Experiments.

Offensichtlich machte das Experiment auch den Forschern selbst großen Spaß:

„Da willst du wieder eine Ratte kitzeln, aber sie klettert deinen Arm hoch, weil sie mehr will“, sagte eine Labortechnikerin laut der Zeitung.

Jedoch fand längst nicht jeder Nager diese Art von Vergnügen auch wirklich amüsant. Das Rattenkitzeln will gelernt sein, sonst wird es für die Tiere eher stressig. Die meisten Tiere im Labor aber haben das Experiment nach Angaben der Forscher genossen und würden inzwischen besser auf Menschen reagieren."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte teilte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige