Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Homeoffice dank Corona: Zukunftsforscher Wippermann erwartet die Vier-Tage-Woche und eine gespaltene Gesellschaft

Homeoffice dank Corona: Zukunftsforscher Wippermann erwartet die Vier-Tage-Woche und eine gespaltene Gesellschaft

Archivmeldung vom 06.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Iring Süss / pixelio.de
Bild: Iring Süss / pixelio.de

Seit zwei Wochen ist Deutschland im Homeoffice. Diese kollektive Erfahrung beschleunige nicht nur den digitalen Fortschritt der Arbeitswelt, sie werde auch weitreichende Konsequenzen für das gesellschaftliche Leben haben, sagt der Hamburger Zukunftsforscher Prof. Peter Wippermann: "In naher Zukunft werden wir über die Einführung der Vier-Tage-Woche diskutieren. Denn die klassische Arbeitszeit ist geprägt von der Industrialisierung der Wirtschaft. Das ändert sich durch die Digitalisierung."

Für Wippermann deutet sich sogar ein harter Riss an, der die Gesellschaft spalten könne. Es werde Arbeitnehmer geben, die mit dem Modernisierungsschub Schritt halten könnten, den nicht Digital-Arbeitenden hingegen werde es sehr viel Mühe bereiten, im modernen Berufsleben mitzukommen.

Im Interview mit dem Kundenmagazin der Krankenkasse BKK VBU spricht er von einer Polarisierung der Gesellschaft. "Es wird zu erhöhter Spannung kommen zwischen denjenigen, die in der Lage sind, in ihrem beruflichen Umfeld die digitalen Technologien zu nutzen, und denjenigen, die in der sogenannten ersten Realität ihre Arbeitsplätze haben, etwa Pfleger oder Kassiererinnen."

Arbeitnehmer, die die neuen Strukturen beherrschten, würden vom Homeoffice-Boom profitieren - durch höhere Einkommen und soziales Ansehen. Achtgeben müsste die Gesellschaft auf Berufsgruppen wie Pfleger und Kassierinnen. Für sie "wird es allerdings schwierig werden, diese Entwicklung positiv begleiten zu können. Sie werden wirtschaftlich nicht profitieren - sofern nicht Arbeitgeber und Gewerkschaften eine Lösung finden. Es ist allerdings mehr als wahrscheinlich, dass die Heldinnen von heute an der Kasse morgen wegrationalisiert werden - Amazon Go ist mittlerweile ein Supermarkt-Format und funktioniert in den USA.

Quelle: BKK VBU (ots)


Videos
Coronavirus (Symbolbild)
Und wenn es klar würde, dass Covid-19 nicht existiert ...
Symbolbild
Um die Effekte wirklich zu verstehen, mußt Du die wahre Ursache kennen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bube in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige