Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Pilze statt Plastik! Der "Galileo Wissenspreis 2018" geht an das "BioLab Eberswalde"

Pilze statt Plastik! Der "Galileo Wissenspreis 2018" geht an das "BioLab Eberswalde"

Archivmeldung vom 14.05.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.05.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Michael Bührke / pixelio.de
Bild: Michael Bührke / pixelio.de

Fastfood-Verpackungen, Schuhsohlen und ein Armaturenbrett aus Pilzen? Fatih Böyük und Malte Larsen vom "BioLab Eberswalde" gewinnen für ihre Pilz-Werkstoffe den "Galileo Wissenspreis 2018" bei den "GreenTec Awards" in München. Der Clou: Die Kunststoff-Alternative ist komplett schadstofffrei abbaubar. Der "Galileo Wissenspreis" zeichnet seit 2008 Erfindungen aus, die einen verantwortungsvollen Lebensstil im Einklang mit der Umwelt unterstützen und das Thema Nachhaltigkeit vorantreiben. Die "GreenTec Awards" haben sich in elf Jahren zu einem der wichtigsten Umweltpreise der Welt entwickelt.

Multitalent: Das Pilz-Material ist nicht nur nachhaltig, sondern kann auch technisch mit Plastik mithalten. Es besitzt u.a. eine hohe strukturelle Stabilität und gute Wärmedämmfähigkeit, es ist feuerfest und hat eine hohe Bieg- und Stoßfestigkeit. Da es in jede beliebige Form wachsen kann, findet es unter anderem in Verpackungen, in Schuhen oder eben bei der Innenausstattung von Autos Verwendung. Laudator Stefan Gödde: "Was mir an der Pilz-Idee besonders imponiert: Egal, ob als Armaturenbrett oder als Ersatz für Styropor bei Verpackungen - nach der Nutzung kehrt dieses Bio-Material wieder dahin zurück, wo es herkommt: zur Natur. Es ist Teil des biologischen Kreislaufs, ohne beim Zerfall Schadstoffe zu produzieren. Das macht für mich Nachhaltigkeit aus."

Zum Vergleich: Über die Hälfte der handelsüblichen Kunststoffe (53 Prozent*) werden in Deutschland nach der Nutzung zur Energiegewinnung unter dem Ausstoß von CO2 und der Entstehung von umweltschädlichen Schadstoffen, wie sauren Gasen, Metallsalzen und organischen Giften (z.B. Dioxin), verbrannt. "Galileo"-Moderator Stefan Gödde übergab den "Galileo Wissenspreis" bei der Gala der "GreenTec Awards" in München. Der "Galileo Wissenspreis" zeichnet Erfindungen und Initiativen aus, die das Leben mit der Umwelt harmonischer gestalten oder helfen, die Umwelt zu schützen. Im Fokus stehen Ideen für einen nachhaltigeren und umweltfreundlicheren Lebensstil und insbesondere die Verbindung von Alltag, Engagement und Technologie. Fotos der Preisverleihung stehen unter www.greentec-awards.com zum Download bereit und können kostenfrei verwendet werden.

*Daten/Information: Bundesumweltamt 2015 (online)

Quelle: ProSieben (ots)

Anzeige: