Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Forscher: Kilonova-Nachglühen womöglich zum ersten Mal beobachtet

Forscher: Kilonova-Nachglühen womöglich zum ersten Mal beobachtet

Archivmeldung vom 05.03.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.03.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Künstlerische Darstellung einer Kilonova.
Künstlerische Darstellung einer Kilonova.

Foto: University of Warwick/Mark Garlick
Lizenz: CC BY 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Astronomen in den USA haben möglicherweise zum ersten Mal das Nachlglühen einer Kilonova-Explosion, der Verschmelzung zweier Neutronensterne, beobachtet. Dies schreibt das russische online Magazin „SNA News“ .

Weiter schreiben sie dazu folgendes in ihrem Telegramm-Kanal: "„Wir haben Neuland betreten, indem wir die Folgen einer Neutronensternfusion untersuchen“, so Aprajita Hajela, Leiterin der Forschungsgruppe an der Northwestern University in Illinois.

Die Experten gehen davon aus, dass von der NASA aufgezeichnete Röntgenstrahlen auf ein Nachglühen einer Explosion aus dem Jahr 2017 hindeuten.

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte eiter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige