Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Neue größte Primzahl entdeckt

Neue größte Primzahl entdeckt

Archivmeldung vom 08.01.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.01.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Joerg Trampert / pixelio.de
Bild: Joerg Trampert / pixelio.de

Teilnehmer des Projekts Great Internet Mersenne Prime Search (GIMPS) haben die Entdeckung der neuen größten Primzahl bekannt gegeben. Dies schreibt die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik".

Weiter heißt es auf der Webseite: "Die Zahl enthält der Mitteilung zufolge insgesamt 23249425 Zeichen, sie ist visuell schwer wiederzugeben, weshalb ihr die Bezeichnung M77232917 gegeben wurde. Es sei bereits die 14. neue Primzahl, die die GIMPS-Teilnehmer gefunden hätten.

Die Entdeckung habe Jonathan Pace aus dem US-Bundesstaat Tennessee gemacht. Andere Teilnehmer hätten sie danach auf ihren Computern geprüft.

Eine Primzahl (wörtlich „erste Zahl“ oder eher „Zahl erster Klasse“) ist eine natürliche Zahl, die größer als 1 und ausschließlich durch sich selbst und durch 1 teilbar ist. Es sind der Reihe nach folgende Zahlen: 2, 3, 5, 7, 11, 13, 17, 19, 23 usw. Die bislang letzte Zahl in dieser Zahlenreihe war im Januar 2016 entdeckt worden.

Die Great Internet Mersenne Prime Search (GIMPS) ist ein gemeinschaftliches Projekt zur computergestützten Suche nach Mersenne-Primzahlen. Das Projekt wurde von George Woltman gegründet. Es war der erste umfangreiche Einsatz von verteiltem Rechnen über das Internet für Forschungszwecke, bei dem Computernutzer ihre Rechenzeit freiwillig zur Verfügung stellten (Volunteer-Computing)."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pueblo in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige