Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Geschlossene Augen helfen beim Konzentrieren

Geschlossene Augen helfen beim Konzentrieren

Archivmeldung vom 23.01.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.01.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Konzentrieren mit geschlossenen Augen
Konzentrieren mit geschlossenen Augen

Bild: LeandroDeCarvalho, pixabay.com

Das Schließen der Augen sorgt für eine schärfere Trennung von relevanten sowie störenden akustischen Signalen im Gehirn und steigert somit die Konzentrationsfähigkeit. Zu dem Schluss kommen Forscher der Universität zu Lübeck im Zuge von Tests mit Probanden im Labor, deren Gehirnaktivität mittels Elektroenzephalografie (EEG) überwacht wurde.

Höhere Alpha-Wellen

Die Studienteilnehmer bekamen Zahlwörter zu hören, die abwechselnd von einer männlichen und einer weiblichen Stimme gesprochen wurden. Sie hatten die Aufgabe, nur einer der beiden Stimmen zuzuhören und die andere zu ignorieren. Diese Aufgabe wurde sowohl mit offenen als auch mit geschlossenen Augen absolviert. Währenddessen leiteten die Forscher über 64 kleine Elektroden an der Kopfoberfläche die Hirnströme der Studienteilnehmer ab.

"Immer wenn die Studienteilnehmer konzentriert zuhörten, stieg die Größe der sogenannten Alpha-Wellen mit ungefähr zehn Schwingungen pro Sekunde. Beim Weghören wurden die Alpha-Wellen dann wieder kleiner", so Studienleiter Malte Wöstmann. Die Probanden konnten das rhythmische Auf und Ab der Alpha-Wellen durch das Schließen der Augen verstärken.

Leistung bleibt gleich

Dennoch schränken die Experten ein: Das Schließen der Augen in diesem Experiment hat keinen Einfluss darauf, wie gut die Studienteilnehmer nach der Höraufgabe angeben konnten, ob einzelne Zahlwörter zuvor zu beachten waren oder nicht. In einem weiteren Experiment bestätigten die Forscher dieses Ergebnis: Im Hintergrundrauschen erkannten die Studienteilnehmer einen leisen Ton mit offenen genauso gut wie mit geschlossenen Augen.

Quelle: www.pressetext.com/Florian Fügemann

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte pilz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige