Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft NASA: Polumkehr der Sonne steht kurz bevor

NASA: Polumkehr der Sonne steht kurz bevor

Archivmeldung vom 09.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Illustration der Magnetfelder in der Corona
Illustration der Magnetfelder in der Corona

Foto: Sebman81 / NASA Goddard Laboratory for Atmospheres / NikoLang
Lizenz: CC-BY-SA-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Etwas Großes wird in Kürze mit der Sonne geschehen. Basierend auf Messungen von NASA-unterstützten Observatorien steht das Magnetfeld der Sonne kurz vor einem Polsprung. "Es sieht so aus, als ob wir in drei bis vier Monaten mit einer kompletten Magnetfeldumkehr rechnen müssen", sagt Todd Hoeksema von der Stanford University. "Diese Veränderung wird Welleneffekte im Sonnensystem mit sich ziehen."

Das Magnetfeld der Sonne ändert die Polung ungefähr alle elf Jahre. Dies passiert am Höhepunkt eines jeden Sonnenzyklus, wenn sich der innere magnetische "Dynamo" der Sonne umorganisiert. Die nun anstehende Polumkehr wird den Mittelpunkt des "Sonnenzyklus 24" markieren. 

Solarphysiker Phil Scherrer (ebenfalls von Stanford) erklärt, was passieren wird: "Die Magnetfelder der Pole der Sonne lassen nach, bis sie bei Null sind und treten dann wieder mit der gegenseitigen Polarität hervor."

Quelle: NASA

Anzeige: