Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft "Feindbeobachtung" zur Rivalen-Abwehr

"Feindbeobachtung" zur Rivalen-Abwehr

Archivmeldung vom 05.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Stephanie  Hofschlaeger / pixelio.de
Bild: Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Wer eifersüchtig ist, weil der Partner auf die Annäherungsversuche eines Rivalen eingeht, studiert diesen möglichst genau und ahmt unbewusst dessen Verhalten nach.

Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf US-Forscher. Die Vermutung der Wissenschaftler: Eifersüchtige wollen dadurch die Anziehungskraft des Konkurrenten verringern.

Quelle: Wort und Bild - Apotheken Umschau (ots)

Videos
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Inelia Benz Okt. 2019
Inelia Benz: Updates über den "Split" im menschlichen Kollektiv
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte viele in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen