Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Toyota baut Flugautos für Olympia 2020

Toyota baut Flugautos für Olympia 2020

Archivmeldung vom 15.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo von Toyota
Logo von Toyota

Der japanische Autohersteller Toyota will 2020 zu den Olympischen Spielen in Tokio ein fliegendes Auto präsentieren, wie der japanische TV-Sender NHK meldet.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" schreibt weiter: "Der Autokonzern investierte demnach 40 Millionen Yen (umgerechnet 350.000 Dollar) in das Projekt. Seit 2012 werde bereits daran gearbeitet. Das Geld sei übers Internet gesammelt worden, berichtet der Sender.

Für den Start wird der Wagen demnach vier Rotoren in Analogie zu Quadrocoptern benutzen, die vor der Landung einklappen werden. Das Flugauto wird laut seinen Entwicklern in eine Höhe von bis zu 10 Metern abheben und eine Geschwindigkeit von bis zu 100 Stundenkilometern erreichen können.

Um auch durch enge Straßen zu fahren, werde der Wagen über drei Räder verfügen und dabei bis zu Tempo 150 entwickeln können.

Der Taxi-Service Uber hatte zuvor bereits angekündigt, bis zum Jahr 2020 ein fliegendes Taxi im US-Bundesstaat Texas und in den Vereinigten Arabischen Emiraten einzusetzen. Dafür will Uber Leichtflugzeuge mit Elektroantrieb benutzen."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte flosse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige