Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Wyatt Earps Geheimnis

Wyatt Earps Geheimnis

Archivmeldung vom 12.05.2010

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.05.2010 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Wyatt Earp um 1881
Wyatt Earp um 1881

Westernfans kennen das Phänomen: Am Ende des Duells ist meist derjenige tot, der zuerst die Pistole zog. Dass der Mensch schneller reagieren als agieren kann, belegen nun auch wissenschaftliche Ergebnisse, berichtet die "Apotheken Umschau".

Ein internationales Forscherteam der Universität Birmingham (England) veranstaltete einen Reaktionstest, bei dem zwei Kontrahenten auf drei Druckknöpfe schlagen und dabei schneller als ihr Gegenüber sein mussten. Ein Startsignal gab es nicht. Die Reagierenden schnitten tatsächlich immer um Sekundenbruchteile schneller ab als diejenigen, die starteten. Allerdings ging die Schnelligkeit auf Kosten der Genauigkeit.

Quelle: Wort und Bild "Apotheken Umschau"

 

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte modul in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige