Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Schon ein geringer Alkoholkonsum verschlechtert das Sehen bei Nacht

Schon ein geringer Alkoholkonsum verschlechtert das Sehen bei Nacht

Archivmeldung vom 01.09.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.09.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: johnnyb / pixelio.de
Bild: johnnyb / pixelio.de

Bereits geringe Mengen Alkohol verschlechtern die Sehfähigkeit in der Nacht. Das berichtet die "Apotheken Umschau" unter Berufung auf Forscher der Universität Granada (Spanien). Diese fanden in einer Studie heraus, dass Probanden nach dem Konsum von Alkohol verstärkt kreisförmige Lichtschleier wahrnahmen und sich leichter geblendet fühlten.

Die Wissenschaftler vermuten, dass das enthaltene Ethanol in die Tränenflüssigkeit gelangt und diese schneller verdunsten lässt. Ein weiterer Grund, sich nach Alkoholgenuss nicht ans Steuer zu setzen - selbst wenn man nur wenig getrunken hat.

Quelle: Wort und Bild - Apotheken Umschau (ots)

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hetzer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen