Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft Physik-Nobelpreis geht an zwei Quanten-Optiker

Physik-Nobelpreis geht an zwei Quanten-Optiker

Archivmeldung vom 09.10.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.10.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
David J. Wineland in 2008
David J. Wineland in 2008

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Den diesjährigen Physik-Nobelpreis teilen sich die beiden Quanten-Optiker Serge Haroche aus Frankreich und David Wineland aus den USA. Das teilte das Karolinska-Institut am Dienstag in Stockholm mit.

Die beiden Wissenschaftler werden demnach für ihre Arbeit über die Wechselwirkungen zwischen Licht und Materie mit dem Physik-Nobelpreis geehrt. Durch die Arbeiten der beiden Forscher sei "die Tür zu einer neuen Ära der Quantenphysik-Experimente geöffnet" worden, wie das Nobel-Komitee mitteilte. Den beiden Wissenschaftlern war es gelungen, einzelne Quantenpartikel zu beobachten, ohne selbige zu zerstören. Dies sei ein wichtiger Fortschritt im Hinblick auf die Entwicklung extrem schneller Quantencomputer.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte salzen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige