Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wissenschaft „Sanduhr“ auf Foto von Hubble-Teleskop

„Sanduhr“ auf Foto von Hubble-Teleskop

Archivmeldung vom 09.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Bild: Screenshot Twitter
Bild: Screenshot Twitter

Das Weltraumteleskop Hubble hat ein außergewöhnliches Bild vom bipolaren planetaren Nebel im Sternbild Scutum (dt.: Schild) gemacht. Dies berichtet die Europäische Weltraumorganisation (ESA).

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "SNA News" schreibt weiter: "Laut Forschern kann das Doppelsystem von Sternen im Zentrum des bipolaren Nebels (M1-63) unterschiedliche Formen schaffen, wie beispielweise auf diesem Foto: Dieses ähnelt einer Sanduhr oder einem Schmetterling.

Das kann passieren, wenn der Stern im Zentrum des Nebels eine Gas- und Staubwolke hinter sich lässt, wobei er eine große Menge an Material aus Außenschichten abwirft.

M1-63 befindet sich im Sternbild „Schild“, das in der Nähe des Himmelsäquators liegt. Die Fläche des Sternbilds beträgt 109,1 Quadratgrad und enthält sichtbare 28 Sterne.

Das Hubble-Weltraumteleskop wurde von der Nasa und der ESA gemeinsam entwickelt und nach dem Astronomen Edwin Hubble benannt. Das Teleskop liefert regelmäßig atemberaubende Bilder. "

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ferien in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige