Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft US-Ökonom Martin Feldstein: Europa muss den Konsum ankurbeln

US-Ökonom Martin Feldstein: Europa muss den Konsum ankurbeln

Archivmeldung vom 04.10.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.10.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der amerikanische Ökonom Martin Feldstein hat den Regierungen in Europa dazu geraten, durch Steueranreize die Binnennachfrage anzukurbeln. "Die amerikanische und die europäischen Volkswirtschaften verlangsamen gerade ihr Wachstum", sagt er der ZEIT.

"Ich glaube, dass ein zusätzlicher Antrieb nötig ist, um die Beschäftigung in Europa zu halten."

Feldstein gibt sich skeptisch in der Frage, ob Zinssenkungen der Europäischen Notenbank viel erreichen würden, und rät auch nicht zu höheren staatlichen Ausgaben. Die Steuersysteme sollten aber umgebaut werden, um den Konsum und die Investitionen zu fördern.

Martin Feldstein lehrt Volkswirtschaftslehre an der Harvard University. Er war früher Wirtschaftsberater des Präsidenten Ronald Reagan.

Quelle: Pressemitteilung DIE ZEIT


Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sauft in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige