Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Eon fordert längere Laufzeit für Atomkraftwerke

Eon fordert längere Laufzeit für Atomkraftwerke

Archivmeldung vom 24.06.2009

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.06.2009 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Der Energiekonzern Eon setzt darauf, dass eine neue Bundesregierung die Laufzeiten für deutsche Atomkraftwerke verlängert.

Christoph Dänzer-Vanotti, Vorstand der Eon AG, sagte der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post": "Eine Verlängerung der Laufzeit von Kernkraftwerken wäre ein großer Gewinn für den Klimaschutz. Wir hoffen, dass die Chancen dafür nach der Bundestagswahl steigen." Ohne Kernkraft seien die Klimaziele der Bundesregierung bis 2020 nicht zu erreichen. In Europa sei Deutschland  mit dem Ausstieg aus der Kernenergie ohnehin komplett isoliert. Eon ist unter anderem an den Atomkraftwerken in Brokdorf, Unterweser und Isar beteiligt.

Quelle: Rheinische Post

 

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zackig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige