Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Sozialexperten mahnen: Pflegeausbildung endlich reformieren

Sozialexperten mahnen: Pflegeausbildung endlich reformieren

Archivmeldung vom 14.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 14.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Pflegepersonal in der Ausbildung. Bild: Gerda Mahmens / pixelio.de
Pflegepersonal in der Ausbildung. Bild: Gerda Mahmens / pixelio.de

Sozialexperten warnen vor einem Scheitern der Reform der Pflegeausbildung. "Was die Große Koalition sich derzeit leistet, ist ein Skandal", sagte Andreas Westerfellhaus, Präsident des Deutschen Pflegerats, dem "Spiegel". "Der Personalnotstand in der Pflege wird durch die politische Hängepartie sogar noch verschärft."

Pflegeschulen in Deutschland wüssten nicht, auf welcher Grundlage sie planen sollten; Jugendliche, die eine Pflegeausbildung anstrebten, seien verunsichert.

Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) und Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) hatten Anfang 2016 einen Gesetzentwurf vorgelegt, um Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpfleger künftig gemeinsam auszubilden. Bis heute hat das Parlament nicht über das Papier abgestimmt, vor allem in der Union sind die Widerstände groß. Auch der Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Staatssekretär Karl-Josef Laumann (CDU), mahnte eine zügige Einigung an, "damit die Reform Gesetz wird". Notfalls müsse sich der Koalitionsausschuss mit dem Thema beschäftigen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rodung in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige