Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Globale Dividendenzahlungen steigen 2020 auf neuen Rekord

Globale Dividendenzahlungen steigen 2020 auf neuen Rekord

Archivmeldung vom 17.02.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.02.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Dividende & Rendite (Symbolbild)
Dividende & Rendite (Symbolbild)

Bild: BirgitH / pixelio.de

Die Gewinnausschüttungen der Börsenunternehmen weltweit werden 2020 voraussichtlich einen neuen Spitzenwert erreichen. Das sagt die britische Fondsgesellschaft Janus Henderson in einer noch unveröffentlichten Studie voraus, über welche die "Welt" (Montagsausgabe) berichtet.

Der Prognose zufolge werden die Firmen dieses Jahr 1,48 Billionen Dollar (rund 1,36 Billionen Euro) ausschütten. Schon 2019 haben Unternehmen weltweit 1,425 Billionen Dollar (rund 1,3 Billionen Euro) Gewinnbeteiligung an ihre Anteilseigner gezahlt. Es war das vierte Rekordjahr in Folge. In der Studie zum Janus Henderson Global Dividend Index sind der besseren Vergleichbarkeit halber alle Zahlen in Dollar angegeben. In Deutschland brachten die Unternehmen zuletzt 43,8 Milliarden Dollar (etwas über 40 Milliarden Euro) unters Volk. Pro Haushalt sind das rechnerisch fast 1.000 Euro.

"Die wachsende Weltwirtschaft und niedrige Zinsen haben die Unternehmensgewinne in den vergangenen zehn Jahren nach oben getrieben, während die Renditen defensiver Investments unter Druck geraten sind", stellte Daniela Brogt, Deutschland-Chefin bei Janus Henderson, fest. Dividenden seien zu einer wichtigen Alternative für ertragsorientierte Anleger geworden. "Sie bilden einen wichtigen Baustein beim Vermögens aufbau." Angeführt wird die Liste der größten globalen Dividendenzahler traditionell von Ölproduzenten. Gemessen an den Ausschüttungen hat kein Unternehmen so viel Profit an seine Aktionäre weitergegeben wie der britisch-niederländische Energiekonzern Royal Dutch Shell.

Im Jahr 2019 waren es 15,2 Milliarden Dollar. Unter den 20 größten Zahlern der Welt finden sich fünf Öl- und Gasproduzenten. Die deutschen hatten von allen größeren Dividendenzahlern Europas zuletzt die niedrigsten Wachstumsraten. Dieses Jahr könnte die ausgeschüttete Summe sogar sinken, was daran liegt, dass mit Daimler ein traditionell wichtiger Zahler im DAX angekündigt hat, die Ausschüttung zu kappen. Mit Blick auf das zurückliegende Jahr identifiziert Janus Henderson immerhin sechs deutsche Unternehmen unter 100 der größten Dividendenzahlern: Der Versicherer Allianz schafft es 2019 auf Position 52, gefolgt von Daimler (Rang 62), Telekom (Rang 66), Siemens (Rang 68), BASF (Rang 80) und Bayer (Rang 98).

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sarkom in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige