Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Union Investment hofft auf höheres Angebot für Qiagen

Union Investment hofft auf höheres Angebot für Qiagen

Archivmeldung vom 18.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Union Investment
Union Investment

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Fondsgesellschaft Union Investment hält eine erneute Erhöhung des Qiagen-Übernahmeangebots für möglich. "Die Erhöhung des Angebots von Thermo Fisher zeigt, dass sich das Geschäftsumfeld deutlich verbessert hat. In Anbetracht der neuen Situation stellt sich die Frage, ob das Management von Qiagen hart genug verhandelt hat. Womöglich gibt es noch Luft nach oben", sagte Fondsmanager Markus Manns der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

Union Investment hält ein Prozent der Qiagen-Aktien. "Wir haben noch nicht entschieden, ob wir unsere Qiagen-Aktien verkaufen oder auf eine weitere Erhöhung setzen", so Manns weiter. Aus Sicht von Thermo Fisher sei die Übernahme eine sehr sinnvolle Ergänzung. Thermo Fisher hatte sein Angebot unlängst von 39 auf 43 Euro pro Aktie erhöht.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte foppt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige