Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Umsatz im Dienstleistungsbereich im April 2022 um 10,4% höher als im Vorjahresmonat

Umsatz im Dienstleistungsbereich im April 2022 um 10,4% höher als im Vorjahresmonat

Archivmeldung vom 06.07.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.07.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Statistisches Bundesamt Logo
Statistisches Bundesamt Logo

Bild: Statistisches Bundesamt

Der Dienstleistungssektor in Deutschland (ohne Finanz- und Versicherungsdienstleistungen) hat im April 2022 nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) real (preisbereinigt) 10,4 % und nominal (nicht preisbereinigt) 15,3 % mehr umgesetzt als im April 2021.

Die Dienstleistungsproduktion, also die preisbereinigte Summe erbrachter Dienstleistungen auf der Grundlage der Bruttowertschöpfung, stieg im April 2022 um 9,1 % gegenüber dem Vorjahresmonat.

Beschäftigtenzahl im Flugpassagierverkehr auf niedrigstem Stand seit 2015

In der Personenbeförderung in der Luftfahrt stiegen die Umsätze im April 2022 gegenüber dem Vorjahresmonat April 2021 um 359,8 % an. In der Pandemie wurde der Flugverkehr stark eingeschränkt, die Anzahl an Fluggästen sank deutlich und die Umsätze brachen stark ein. Die Zahl der Beschäftigten an deutschen Flughäfen war in dieser Zeit stark gesunken. Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes waren im April 2022 in der Personenbeförderung in der Luftfahrt 6,6 % weniger Menschen beschäftigt als im Vorjahresmonat. Verglichen mit dem April 2019 waren es sogar 11,3 % weniger. Damit sank die Anzahl der Beschäftigten in dieser Branche im April 2022 auf den bisher tiefsten Wert seit Beginn der Zeitreihe im Jahr 2015.

Personenbeförderung im Eisenbahnverkehr mit Rekordumsatz

Die realen Umsätze in der Personenbeförderung im Eisenbahnverkehr haben sich im April 2022 gegenüber dem Vorjahresmonat April 2021 mehr als verdoppelt (+124,4 %). Damit wurde in der Personenbeförderung im Eisenbahnverkehr zwei Monate vor der Einführung des 9-Euro-Tickets der höchste Umsatz seit Beginn der Zeitreihe in 2015 erzielt. In der Kreuzfahrtbranche lagen die Umsätze trotz Aufhebung der Corona-Schutzmaßnahmen und eines Umsatzanstiegs von 235,0 % gegenüber dem Vorjahresmonat im April 2022 noch immer auf einem sehr niedrigen Niveau.

Quelle: Statistisches Bundesamt (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wert in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige