Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Zeitung: Deutlich weniger Zeitarbeiter als vor einem Jahr

Zeitung: Deutlich weniger Zeitarbeiter als vor einem Jahr

Archivmeldung vom 09.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Guedo  / pixelio.de
Bild: Guedo / pixelio.de

Zeitarbeitsfirmen in Deutschland beschäftigen heute deutlich weniger Menschen als vor einem Jahr. Das zeigen bisher nicht veröffentlichte Berechnungen des Bundesarbeitgeberverbandes der Personaldienstleister (BAP) und des Instituts der deutschen Wirtschaft, die der Zeitschrift "Die Zeit" vorliegen. Danach waren Ende Juni 863.000 Menschen im Bereich der Arbeitnehmerüberlassung tätig. Das sind fast 50.000 weniger als ein Jahr zuvor.

Damit entwickelte sich die Branche völlig im Gegensatz zum allgemeinen Trend am deutschen Arbeitsmarkt. Denn die Zahl aller Erwerbstätigen wuchs im selben Zeitraum stark an, um rund eine halbe Million. Ein Sprecher des BAP wies darauf hin, dass die Zeitarbeitsfirmen im Juni mehr Menschen beschäftigt hätten als im Mai. Bei dem Vergleich zwischen einzelnen Monaten können aber auch Saisoneffekte eine Rolle spielen, Arbeitsmarktexperten achten deshalb besonders auf den Vergleich zum Vorjahr. Nach früheren Angaben des BAP-Präsidenten Volker Enkerts machen den Leiharbeitsfirmen unter anderem der Fachkräftemangel und steigende Lohnkosten zu schaffen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: