Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft Handwerker betreibt Zwangsvollstreckung gegen Handwerkskammer Mannheim

Handwerker betreibt Zwangsvollstreckung gegen Handwerkskammer Mannheim

Archivmeldung vom 16.06.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.06.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Nachdem das Fass bereits 2002 durch den sprichwörtlichen Tropfen zum überlaufen kam, schlägt das Verhalten der Handwerkskammer Mannheim nun dem Fass gleich den Boden aus. Nach langjährigem Verfahren vor dem Verwaltungsgericht Karlsruhe endete das Verfahren eines Handwerkers gegen die Handwerkskammer für diese unerwartet.

Die Kammer wurde vom VG Karlsruhe im März 2007 verpflichtet, dem Handwerker 50% seiner Prozesskosten zu zahlen – immerhin mehr als 980 €! Gezahlt hat sie bis heute nicht.

Der Kläger, der sein Recht nur gerichtlich gegen die HWK Mannheim durchsetzen konnte und dem nun die HWK auch noch die anteiligen Kosten zurückhält, muss nun erneut den Rechtsweg beschreiten, um an sein Geld zu kommen Traurig, da die Kammern selbst regelmässig schlechte Zahlungsmoral bei Kunden der Handwerksbetriebe anmahnen – aber nicht unerwartet:

„Die einen sehen mit dem zweiten besser, die andern sind auf einem Auge blind“ meint der den Kläger vertretende Rechtsanwalt Walter Ratzke aus Nabburg, und weiter „Handwerksammern stellen immer wieder unter Beweis, dass sie zwar ihrer Aufgabe als Interessenvertretung der Meisterbetriebe ernsthaft und einseitig nachkommen, an der ihnen andererseits staatlicher übertragenen Aufgabe der Förderung von Existenzgründern regelmäßig scheitern, wenn nicht gar böswillig Menschen ohne Meisterbrief den Marktzutritt verwehren und sie gar bekämpfen.“

„Es ist uns wichtig, auch diese Seite der einseitig agierenden mächtigen Verwaltungsorgane öffentlich bekannt zu machen“, meint Oliver Steinkamp, Vorstand im BUH e.V. „Nach unserem Erleben ist der Politik in weiten Teilen nicht bewusst – oder aber man schaut weg - wie stark hier eine Verhinderungsmaschinerie riesigen Ausmaßes wagemutigen Menschen den Marktzutritt erschwert und zu verhindern versucht!“.

Quelle: Pressemitteilung BUH e.V.

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte anis in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige