Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Wirtschaft EZB leiht Banken 530 Milliarden Euro

EZB leiht Banken 530 Milliarden Euro

Archivmeldung vom 29.02.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.02.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Bild: Linda Karlsson  / pixelio.de
Bild: Linda Karlsson / pixelio.de

Hunderte Banken der Euro-Zone haben sich zum zweiten Mal innerhalb von wenigen Monaten eine große Summen billigen Geldes von der Europäischen Zentralbank (EZB) geliehen. Wie die EZB am Mittwoch in Frankfurt am Main mitteilte, holten sich 800 Kreditinstitute insgesamt 529,5 Milliarden Euro für drei Jahre zu einem Zinssatz von einem Prozent.

Wirtschaftsanalysten hatten zuvor lediglich mit einer Summe von etwa 500 Milliarden Euro gerechnet. Bei einem ähnlichen Geschäft Ende vergangenen Jahres hatten 523 Banken 489 Milliarden Euro geliehen. Weitere Geschäfte mit dreijähriger Laufzeit seien jedoch nicht geplant. Die EZB will mit diesem Schritt die Banken der Eurozone bei der Refinanzierung unterstützen. Im Zuge der Euro-Schuldenkrise und dem verlorenen Vertrauen leihen sich die Kreditinstitute untereinander kaum noch Geld.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte walzen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige